Verein ist gut aufgestellt

Giersbergs Vorsitzender Rainer Miserre (vorne rechts) mit den „Zu- und Abgängen“ des Vorstands (von links): vorne: Rita Bäcker, Birgit Müller, Marcus Georgi; hinten: Johann Baumann, Michael Werner, Anke Miserre, Daniel Miserre, Andreas Giesche, Christian Kirchhoff.
Giersbergs Vorsitzender Rainer Miserre (vorne rechts) mit den „Zu- und Abgängen“ des Vorstands (von links): vorne: Rita Bäcker, Birgit Müller, Marcus Georgi; hinten: Johann Baumann, Michael Werner, Anke Miserre, Daniel Miserre, Andreas Giesche, Christian Kirchhoff.
Foto: WP

Siegen..  Reibungslos und zügig verlief die Jahreshauptversammlung der SG Siegen-Giersberg, zu der 43 Vereinsmitglieder im Weidenauer „Eulenspiegel“ erschienen waren. Das lag zum einen daran, dass für die neu zu besetzenden Vorstandsämter bereits im Vorfeld geeignete Kandidaten gefunden werden konnten, zum anderen aber auch, weil sich das Vereinsleben im abgelaufenen Jahr positiv (weiter-)entwickelte. „Der Verein hat gelebt“, wie es Vorsitzender Rainer Miserre in seinem Jahres-Rückblick zusammenfasste.

Dieses „Leben“ bestand unter anderem daraus, dass in fast allen Vereinsbereichen ein Generationenwechsel erfolgte. „In fast allen Sportarten gibt es ehemalige Jugendspieler, die nun selbst Betreuungsarbeit übernehmen, auch im Vorstand sind mittlerweile Mitglieder aus dem früheren Kinder- und Jugendbereich vertreten. Auf diese Entwicklung können wir stolz sein“, so Miserre.

Positive Kassenzahlen

Die positiven Zahlen zur Finanzsituation, die die scheidende Kassenwartin Anke Miserre wenig später verkündete, rundeten das erfreuliche Gesamtbild ab.

Für den Vorstand hieß es nun Abschied nehmen von einigen – teils langjährigen – Mitgliedern. Anke Miserre (Kassiererin), Vorstand-Urgestein Birgit Müller (Abteilungsleitung Breitensport), Steffi Weber (Abteilungsleitung Volleyball/Breitensport Jugend), Jens Müller (Jugendgeschäftsführer) und Rita Bäcker (Beisitzerin) erhielten Präsente für die von ihnen geleistete ehrenamtliche Arbeit. Wie erwähnt rasch gingen die anschließenden Wahlen über die Bühne: Rainer Miserre wurde als Vorsitzender wiedergewählt, Michael Werner wechselt vom Jugendleiter zum Kassenwart, Frank Fehlauer bleibt Beisitzer für den Bereich Events. Neu rücken Christian Kirchhoff, Marcus Georgi und Julius Schmidt als Beisitzer in den Vorstand. Wie der neue und alte Vorsitzende Miserre im Anschluss mitteilte, sind Lisa Fünfsinn (Breitensport), Daniel Miserre (Volleyball/Breitensport Jugend), Johann Baumann (Jugendleiter) und Andreas Giesche (Jugendgeschäftsführer) ebenfalls neu im Vorstand; letztere Positionen ergeben sich aus den Sportgruppen.

Der Ausblick des Vorsitzenden war gleichzeitig auch ein Rückblick auf eine im Februar veranstaltete Klausurtagung zur Zukunft des Vereins am Sender. Miserre betonte, dass der Verein sich weiterhin als „Breitensport-Dienstleister“ am Giersberg sehe. Die Strategie, den Verein durch ein vielfältiges Angebot auf breite Schultern zu stellen, sei der Schlüssel zum heutigen Erfolg gewesen.

Mitarbeit als Grundlage

Bedingung dafür sei, genügend Mitglieder zu finden, die sich in der Vereinsarbeit engagieren – eine Aufgabe, der sich auch der neue Vorstand stellen muss.