TV Laasphe erfolgreich

Wittgenstein..  In der Tischtennis-Kreisliga der Jungen stellt der VfL Bad Berleburg den einzigen heimischen Vertreter und steht auf dem elften Platz mit 2:18 Punkten und 22:74 Spielen. Die Kurstädter hatten es als Aufsteiger schwer. Nico Baumgärtel 3:6, David Schlenger 6:10, Jonas Jimenez-Härtel 1:18, Adrian Lantsch 5:15, Julian Zinkann 2:4 und Simon Scholtyssik 3:4 im Einzel wie die Doppel mit 4:18 zeigten gute Spiele trotz vieler Pleiten.

Kreisklasse Jungen Grp. 2: Ohne Verlustpunkt mit 16:0 Punkten und 64:11 Spielen führt der Nachwuchs des TV Laasphe die Tabelle an. Julian Jasch 20:0, Torben Hoffmann 14:2, Alexander Bäcker 11:3 und Kevin Golpon 11:2 im Einzel wie die Doppel von Julian Jasch/Kevin Golpon 8:1 und Alexander Bäcker/Torben Hoffmann 8:0 wirkten ohne Fehl und Tadel.

Den dritten Platz belegt der TV Arfeld mit 7:9 Punkten und 38:45 Spielen. Jannis Lehmich 12:4, Timon Droese 7:8, Simon Achenbach 6:5, Maximilian Hennig 2:7, Alexander Blankenstein 1:5, Jona Hoffmann 2:7, Rouven Weber 3:6, Lukas Dienst 1:2 und Tobias Beitzel 2:4 im Einzel wie die Doppel mit 7:13 haben noch Chancen auf Platz zwei.

Platz vier in der Tabelle belegt die 2. Vertretung des TV Laasphe mit 4:12 Punkten und 19:59 Spielen. Nico Müller 5:14, Mirko Schlöffel 7:12, Christian Schneidmüller 0:3, Dominik Göhring 4:13 und Paul Kammler 5.55 Einzel wie die Doppel mit 6:14 gefielen.

Kreisklasse Schüler Grp. 2: Auch liegt der Nachwuchs des TV Laasphe mit 26:6 Punkten und 60:20 Spielen eindeutig auf Rang 1 vorn. Jannik Walle 23:1, Rainer Nguven 18:3, Louis Mahir 1:2, Robin Tobert 4:8, Altrogge Nikolaus 7:2 und Moritz Herrmann 0:3 im Einzel wie die Doppel mit 7:1 zeigten sich von der besten Seite.

Mit 23:9 Punkten und 54:26 Spielen belegen die Schüler des TSV Aue-Wingeshausen den 2. Platz der Tabelle. Tristan Imhof 3:3, Davin Schenkel 12:3, Phillip Pape 13:5, Jonas Latt 16:5, Luis Steinhaus 4:5 und Max Schotte 2:1 im Einzel wie die ausgeglichenen Doppeln von 4:4 überraschten.

Der VfL Bad Berleburg hält mit 15:17 Punkten und 39:41 Spielen den dritten Rang. Konstantin Karagiasvouridis 13:2, Simon Scholtyssik 10:2, Bijan Kavousian 10:8, Lars Radenbach 0:12, Daniel Funk 0:9 und Enes Poturak 0:6 im Einzel wie die Doppel mit 6:2 wollen noch weiter nach vorn.

Der TuS Elsoff steht auf dem vierten Platz mit 12:20 Punkten und 36:44 Spielen. Florian Spies 17:7, Luka Womelsdorf 4:5, Nicolas Spies 10:14, Florian Lange 1:5 und Finn Louis Gücker 1:8 im Einzel wie die Doppel mit 3:5 lernen ständig dazu.