TuS rettet die Wittgensteiner Bilanz

Kreis Siegen-Wittgenstein..  In der Fußball-Kreisliga C2 hatten am Ostermontag fast alle Wittgensteiner Mannschaften das Nachsehen. Während der VfB Banfe II eine herbe Klatsche kassierte, verloren der FC Ebenau und die Sportfreunde Sassenhausen denkbar knapp. Einzig der TuS Diedenshausen fuhr einen verdienten 5:1-Sieg ein.

SpVg. Bürbach II - VfB Banfe II 7:1 (3:0). Die Bürbacher Niels Alpers (24./26./34.) und Martin Ferger (56./63.) sorgten nahezu im Alleingang für den frühen Banfer K.o. Zwar verkürzte Thorsten Olbricht noch einmal für die Wittgensteiner (74.), doch Philipp Sarx (76.) und Pablo Ruhr (90.) erhöhten auf 7:1.

TSG Adler Dielfen II - FC Ebenau 2:1 (1:1). Der stark ersatzgeschwächte FC Ebenau präsentierte diszipliniert und kampfstark, musste sich am Ende aber hochverdient geschlagen geben. Der FCE ging durch einen Treffer von Max Gudowski (28.) in Führung, doch Dielfens Sven Baldus glich noch vor der Pause aus (39.). In Hälfte zwei besorgte dann Florian Scheben für das Tor zum 2:1-Endstand für die TSG (70.).

Germania Salchendorf III - Sportfreunde Sassenhausen 1:0 (1:0). Das einzige Tor des Tages erzielte der „Germane“ Michael Hadem (38.). Ein Punkt wäre für die ebenbürtigen Sassenhäuser dennoch möglich und verdient gewesen.

Red Sox Allenbach - TuS Diedenshausen 1:5 (1:3). Am Ende siegte der Favorit aus Diedenshausen auch in der Höhe verdient, obwohl Trainer Björn Kleinwächter „schon bessere Leistungen“ von seiner Elf gesehen hat. Kristopher Hollenstein (10.), Philipp Dienst (25.) und Michael Bender (38.) trafen zur Führung, jedoch musste Diedenshausen zwischenzeitlich den 1:2-Anschlusstreffer der Red Sox hinnehmen (31.). In Hälfte zwei waren es dann Marc Gass (55.) und erneut Bender, die die Partie entschieden.

SV Grün-Weiß Eschenbach - FC Hilchenbach III 5:5 (3:2). Das Torfestival in Eschenbach hatte letztlich keinen Sieger verdient: In einer unterhaltsamen Partie gingen die Tore der Grün-Weißen auf das Konto von Jan Hendrik Pöpping (14./75./77.), Denny Gronemeyer (30.) und Sandro Jüngst (45.). Beim FC Hilchenbach III trafen Mikail Köse (6.), Dario Grünberg (19./53.), Björn Münker (55.) und Kubilay Yazar (70.).

TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf - 1. FC Dautenbach II 7:0 (4:0).

Die Gäste aus Dautenbach waren beim direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt chancenlos. Mit sechs Toren war der alles überragende Daniel Judt der Matchwinner für die Reserve des TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf, die dank dem Sieg einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt getätigt hat. Neben Judt trag noch Kevin Kringe (40.) für die Wieland-Elf.