TuS Ferndorf mit Milasin Trivic am Kreis gut aufgestellt

Baut weiter am wachsenden Kader des Zweitligisten TuS Ferndorf: Der sportliche Leiter Mirza Sijaric.
Baut weiter am wachsenden Kader des Zweitligisten TuS Ferndorf: Der sportliche Leiter Mirza Sijaric.
Foto: Rene Traut

Ferndorf..  Der Tus Ferndorf hat für die anstehende Saison in der zweiten Handball-Bundesliga den Kreisläufer Milasin Trivic verpflichtet. Der 21-jährige Serbe wurde in der Saison 2013/14 für HC Kolubara spielend - zum besten Kreisläufer der ersten serbischen Liga gewählt.

25 Mal im Nationalteam

In der abgelaufenen Spielzeit war der 1,92 Meter große Rechtshänder für den Club Handball Esch in Luxemburg) tätig. Milasin Trivic trug bereits 25 Mal das Trikot der U23 Auswahl seines Landes.

Sowohl im Angriff als auch in der Defensive wird der wuchtige Kreuisläufer den TuS Ferndorf verstärken und zusammen mit Andreas Heyme vom VfL Gummersbach das Kreisläufer-Duo bilden.

„Ich freue mich sowohl auf den TuS Ferndorf als auch auf die zweite Bundesliga in Deutschland. Es ist sportlich für mich der nächste Schritt und die Aufgabe beim TuS ist sehr reizvoll“, sagte Milasin Trivic nach der Vertagsunterzeichnung.

Der Dritte von den Bergischen

„Milasin überzeugte uns beim Probetraining sowohl sportlich als auch menschlich und passt hervorragend zum Team. Gemeinsam mit Andi Heyme haben wir nun für die zweite Liga ein gutes Kreisläufer Gespann“, ist der sportliche Leiter des TuS, Mirza Sijaric überzeugt.

Des weiteren gibt es auf der Kreisposition eine zusätzliche Alternative. Mit Alexander Arnold vom VfL Gummersbach ist noch ein Talent vom oberbergischen Bundesliga-Dino mit einem Zweitspielrecht für den TuS Ferndorf ausgestattet worden. Die Kooperation trägt also weitere Früchte.

Der 21-jährige Rechtshänder bedeutet damit eine weitere Option für das Trainergespann Michael Lerscht/Alexander Koke.