TC Wilgersdorf ohne Fehl und Tadel zum vierten Verbandsliga-Sieg

Paderborn/Stukenbrock..  Ihre Meisterschaftsambitionen in der Tennis-Verbandsliga unterstrichen die Herren 40 des TC Wilgersdorf mit dem 7:2 (5:1)-Sieg beim Paderborner TC. Ohne Chance die Damen des TuS AdH Weidenau, die ihre Partie beim FC Stukenbrock mit 1:8 verloren.

Sieg Nummer vier fuhren die Wilgersdorfer ebenso souverän ein wie die Erfolge zuvor.. An Nummer eins bot Andreas Schmitt (LK 5) eine konzentrierte Leistung gegen Dirk Lehhnen (LK 5) und siegte 6:1, 6:4. Mit einer Rückenverletzung trat Frank Löcherbach (2, LK 5) an und unterlag dem Südafrikaner Athol Hoets 4:6, 2:6. Robert Gyurcsi (3, LK 6) setzte sich 7:5, 6:1 gegen Boris Kuni (LK 7) durch, Marco Lück (LK 7) gewann 6:1, 6:3 gegen Yves Stahl (LK 7), Stephan Schludi (5, LK 7) hatte 6:1, 6:4 gegen Markus Rübsam (LK 9) die Nase vorn. Enger wurde es für Thorsten Durow (6, LK 15) gegen Tobias Senn (LK 12). Nach 6:2 und 4:6 entschied Durow den Champions-Tiebreak mit 10:8 für sich.

Auf die Austragung der Doppel wurde verzichtet. Am 13. Juni reisen die Wilgersdorfer zum bis dato sieglosen Schlusslicht Hüneburger TC reisen.

Chancenlos

Mit dem 1:8 in Stukenbrock kassierten die AdH-Damen die zweite Niederlage im dritten Saisonspiel. Im Einzel hatten die Weidenauerinnen mit Ausnahme von Katarina Kuzmicic (LK 7) an Position drei und Sarah Steuber (LK 14) an Position sechs, die sich beide nach verlorenem ersten Satz sehenswert zurückkämpften, nichts zu bestellen. Kuzmicic zwang Patricia Ettler (LK 7) ebenso in den seit dieser Saison eingeführten Match-Tiebreak wie auch zuvor schon Steuber ihre Kontrahentin Jana Michael (LK 13). Doch mit 6:10 (Kuzmicic) und 7:10 gingen beide verloren.

Eine zumindest beachtliche Leistung trotz des klaren 3:6 und 1:6 bot die junge Feline Müller (3, LK 7) gegen Melanie Großeastroth (LK 4). Im dritten Doppel sicherten Michelle Richmond und Katarina Kuzmicic den Ehrenpunkt für die Weidenauerinnen durch ein 6:4, 7:5-Sieg gegen Anna-Carina Kelle und Jana Michael.

Ein weiteres Auswärtsspiel steht für den TuS als Nächstes am 14. Juni beim TC Blau-Weiß Halle auf dem Programm.