TC Wilgersdorf gewinnt gegen TC Geithe 9:0

Wilgersdorf..  Problemlos mit 9:0, sogar ohne jeden Satzverlust und mit nur zwölf abgegebenen Spielen in sechs Partien, lösten die Herren 40+ des TC Wilgersdorf an Christi Himmelfahrt ihre Pflichtaufgabe in der Tennis-Westfalenliga gegen den TC Geithe. Den Gästen aus Hamm zeigten die Siegerländer an der „Neuen Hoffnung“ klar die Grenzen auf.

TCW-Top-Akteur Andreas Schmitt (LK5) fertigte den Marokkaner Boujama Nemili (LK7) 6:2, 6:2 ab. In bester Verfassung präsentierte sich auch Geburtstagskind Frank Löcherbach (LK5), der an Position zwei Niels Pannewig (LK8) beim 6:0, 6:0 nicht den Hauch einer Chance ließ. Robert Gyurcsi (LK6) dominierte die Partie gegen Thorsten Ortmann (LK11) bis zum 6:1 und 1:0 nach Belieben. Dann musste Ortmann verletzungsbedingt aufgeben. Ebenfalls Verlass war erneut auf Marco Lück (LK7), der Detlev Westphal (LK13) 6:1, 6:1-Sieg besiegte.

Heute gegen TC Rheine

Stephan Schludi (LK7) hatte leichtes Spiel gegen Dirk Kleine (LK16), der nach Verlust des ersten Satzes mit 1:6 ebenfalls verletzungsbedingt ausschied. Thorsten Durow (LK15) schnürte das halbe Dutzend mit einem lockeren 6:2, 6:1-Sieg gegen Christian Klüner (LK18).

Auf die Austragung der Doppel wurde auf Wunsch der dezimierten Gäste verzichtet. Am Samstag steht ab 12 Uhr an der „Neuen Hoffnung“ das wahrscheinlich entscheidende Duell um die Meisterschaft gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen TC Rheine an.