SV Setzen tauscht Platz mit Adlern

Siegerland..  Setzen hat die Abstiegsränge verlassen: Während der SV ein 2:2 in Kreuztal erkämpfte, unterlag die TSG Adler Dielfen mit 4:5 (!) gegen Hilchenbach und ist nun Vorletzter. Der TSV Weißtal verlor überraschend beim TuS Deuz mit 0:2, bleibt aber Zweiter.

TuS Deuz – TSV Weißtal 2:0 (1:0). Die Überraschung des Spieltags gelang den Johannländern, die mit dem Sieg gegen den Tabellenzweiten den Sprung auf Platz neun bewerkstelligten. Jan Vitt brachte die Gastgeber nach 35 Minuten in Führung, nach der Pause legte Dennis Neuser (53.) nach.

Siegener SC – 1. FC Kaan-Marienborn 0:4 (0:3). Bereits zur Pause alles unter Kontrolle hatten die Kääner im Charlottental. Fabian Heupel traf für seine Farben nach 16 Minuten zur Führung, vom Strafstoßpunkt erhöhte sieben Minuten später Tristan Meyer. Ali Amir Hayek (30.) komplettierte den 3:0-Pausenstand, den Schlusspunkt setzte Jan-Peter Stein in der 53. Minute.

FC Kreuztal – SV Setzen 2:2 (0:0). Mit jeder Menge Einsatz sicherten sich die abstiegsbedrohten Setzener in Kreuztal einen ganz wichtigen Punkt. Nachdem Lothar Jüngst seine Mannen nach Wiederanpfiff mit einem Blitz-Doppelpack (48., 50.) in Führung geschossen hatte, gelang Maximilian Böcking (60.) der Anschlusstreffer. Zehn Minuten später traf Lothar Block (70.) zum 2:2-Remis, das Setzen auf Platz 14 verbessert.

FC Eiserfeld – SG Siegen-Giersberg 5:1 (3:0). Die Eiserfelder bleiben ihrem Trend treu: Seit Anfang April kommt beim FC auf ein siegloses Spiel stets ein Punkte-Dreierpack. Einen Dreierpack legte auch Ruben Balthasar hin (42., 68., 69.), der mit nun 27 Treffern somit klar die Torschützenliste anführt. Marc-Steffen Freund traf zur Eiserfelder Führung, das 3:0 erzielte kurz vorm Pausenpfiff Tobias Korte. Nach dem 5:0 gelang Janik Zöller (80.) nur noch das Ehrentor.

TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf – Germania Salchendorf II 0:5 (0:3). Völlig chancenlos waren die Wilnsdorfer gegen den Tabellenvierten. Bereits nach 22 Minuten war alles entschieden, Hendryk Berg (12.), Stefan Müller (21.) und Benedikt Engel (22.) hatten für die Germania eine klare Führung herausgeschossen. Nach der Pause sorgten erneut Müller (67). und Florian Schweitzer (80.) für die Tore.

TuS Alchen – SV Netphen 2:1 (0:0). Im Duell mit dem Schlusslicht brauchten die Alchener einigen Anlauf, bis sie zur Führung trafen. Dominik Dapprich verwandelte nach 60 Minuten einen Elfmeter. Zehn Minuten vor Schluss egalisierte Christian Ax (80.), doch sechs Minuten später sorgte Lucas Thorn für die Entscheidung.

TSG Adler Dielfen – FC Hilchenbach 4:5 (1:0). Philipp Breitenbach (18.) hatte die Pausenführung für Dielfen erzielt, nach dem Wiederanpfiff blieben die Gastgeber aber mit dem Kopf ein wenig zu lang in der Kabine. Binnen sieben Minuten drehten Marcel Rigau Badenas (48.), Christian Hähn (49.) und Alex Bredin (55.) das Geschehen vorentscheidend zum 3:1 für Hilchenbach, zehn Minuten später erhöhte Hähn auf 4:1. Die Hausherren gaben sich aber nicht auf, auch nicht, als der Treffer von Leo Augustin zum 2:4 (77.) wenig später durch Badenas (83., 2:5) beantwortet wurde. Ein Doppelpack von Jonas Völkel (88., 89.) brachte die Spannung zurück,.

TSV Siegen – VfB Burbach 0:4(0:1). Ohne Mühe siegten die Burbacher. Antonio Delli Linui (36., 67.), Michael Kaiser (65.) und Timo Sayn (83.) sicherten den Gästen einen klaren Sieg.