SV Feudingen unschlagbarer Sieger

Birkelbach..  Fast wäre das traditionelle Jugendfußballturnier der Sportfreunde Birkelbach in doppelter Hinsicht ein voller Erfolg geworden. Denn neben der herausragenden Resonanz der Zuschauer sowie Jungkicker hätte sich die JSG Aue-Birkelbach als Gastgeber bei den D-Junioren den Turniersieg gesichert, wenn nicht der punktgleiche FC Hilchenbach (16 Punkte) mit neun Toren die bessere Differenz gehabt und so das Jugendturnier in der Birkelbacher Mehrzweckhalle knapp für sich entschieden hätte.

Als Drittplatzierte folgte die JSG Edertal-Berleburg mit 6 Punkten, während sich die zweite und dritte Mannschaft des JSG Aue-Birkelbach (jeweils 5 P.) den vierten und fünften Platz sicherten.

Als Neuheit wurde erstmals dem kleineren, dafür aber schwereren Futsal-Ball gespielt. Letztlich kam diese kleine Veränderung gegenüber den Vorjahren hervorragend an und wird wohl auch im kommenden Jahr so fortgeführt.

Spannende Spiele

Am Sonntagvormittag wurde das Turnier der E-Junioren angepfiffen. Beginnen sollten in der Folge die zweiten Mannschaften der Sportfreunden Birkelbach, dem SV Feudingen, der Sportfreunde Siegen, dem FC Ebenau, dem VfL Bad Berleburg sowie dem FC Hilchenbach. Außerdem folgte auch der SV Netphen III der Einladung nach Wittgenstein. Nach 21 spannenden Spielen kristallisierten sich die Sportfreunde Siegen II als klarer Sieger heraus. Ungeschlagen und mit 16 Punkten sicherten sich die Nachwuchskicker den Turniersieg vor den Sportfreunden Birkelbach (15 P.). Den dritten Rang belegte der VfL Bad Berleburg (9 P.), dicht gefolgt vom FC Ebenau (8 P.).

Am Nachmittag die ersten Mannschaften der Sportfreunde Birkelbach, der Sportfreunde Siegen, des TuS Erndtebrück, des SV Feudingen, des TSV Aue-Wingeshausen, des VfL Bad Berleburg sowie des FC Ebenau um den Turniersieg. Am Ende sorgte der SV Feudingen (18 Punkte) aus Wittgensteiner Sicht für ein versöhnliches Ende und gewann ungeschlagen vor den Sportfreunden Siegen.

Das entscheidende Spiel lieferten sich die beiden E-Junioren in der vorletzten Partie, die Feudingen mit 1:0 zum Sieger krönte. Den dritten Rang belegte der TuS Erndtebrück (9 P.), gefolgt vom TSV Aue-Wingeshausen (9 P.).

Björn Schmidt, stellvertretender Jugendleiter bei den Sportfreunden Birkelbach, lobte den gebotenen Sportsgeist: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf und haben in den meisten Spielen immer Fußball auf Augenhöhe gesehen, so muss das ja auch sein. Außerdem danken wir im Namen des Vereins auch allen Helfern und besonders den Eltern der Kinder und Jugendlichen, denn ohne deren Hilfe wäre ein solches Turnier nicht möglich.“

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE