Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Siegen-Wittgenstein

Stefan Groß in 2:26:18 achtbester Deutscher

03.11.2011 | 19:24 Uhr
Stefan Groß in 2:26:18 achtbester Deutscher

Frankfurt. Bei der 30. Auflage des Frankfurt Marathons, bei dem der Kenianer Wilson Kipsang den Weltrekord seines Landsmannes Patrick Makau nur um vier Sekunden verpasste (Siegerzeit: 2:03:42 Std.) waren auch rund 70 Läuferinnen und Läufer aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein im Feld der 15 000 Starter.

So war die Obersdorferin Sabrina Mockenhaupt von der LG Sieg, die in 2:28:08 Stunden die Norm für die Olympischen Spiele 2012 in London knackte, erwartungsgemäß die mit Abstand stärkste heimische Läuferin – doch ein Siegerländer Läufer war noch ein wenig schneller als die 32-fache Deutsche Meisterin.

Persönliche Bestzeit
liegt bei 2:21:29

Der 37-jährige Stefan Groß im Trikot des TuS Deuz lief in der Main-Metropole ein starkes Rennen. Der seit 2009 in Niederdielfen wohnende schlaksige Langstreckler, der in Oberdielfen nun neu gebaut hat, lief lange Zeit mit „Mocki“ in einer Gruppe und war deshalb auch öfters in der Fernsehübertragung des hr3 zu sehen. Groß lief die 42,195 Kilometer in 2:26:18 Stunden, war damit 59. im Gesamteinlauf und achtbester Deutscher Läufer. Groß war damit fast vier Minuten schneller als bei seinem Sieg beim Regensburg Marathon im Juni (2:30:15).

Mit der Laufzeit aus Frankfurt ist der Dielfener der derzeit schnellste heimische Marathonläufer, in der ewigen Bestenliste des TuS Deuz belegt er jetzt den zweiten Rang hinter Carsten Breitenbach, der im Trikot des TuS Deuz den Kreisrekord am 26. Oktober 1997 beim Marathonlauf in Essen auf 2:21:36 Stunden „zementiert“ hat.

Übrigens: Hätte der gelernten Verfahrensingenieur Stefan Groß bereits vor zehn Jahren im Kreis Siegen Wittgenstein seine Heimat gefunden, so wäre der Siegerlandrekord der Männer über die Marathon-Distanz und auch über 5 000 Meter noch ein paar Sekunden schneller. Stefan Groß hatte sein erfolgreichstes Jahr 2002. Im Trikot der LG Bonn Troisdorf lief er die 5 000 Meter in 13:55 min., seinen besten Marathon absolvierte er ebenfalls im Jahre 2002, als er bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin in der Zeit von 2:21:29 Std. Fünfter wurde.

Unter der für Marathonläufer magischen 3-Stunden-Grenze blieben in Frankfurt neben Sabrina und Markus Mockenhaupt (2:34:41 Std.) auch die beiden „Deuzer“ Sascha Fiedler in 2:42:25 (184. Gesamt/69. MHK) und Benjamin Engel in 2:55:26 (503./103. MHK) sowie die zwei Siegener Tobias Schmechel in 2:52:17 (396./97.M30) und Thomas Grell in 2:58:24 Stunden (646./93. M45).

ERGEBNISSE

anlauf Siegen
Männer:
Frauen: TV Büschergrund Frauen: TuS Deuz Männer: Frauen: TuS Erndtebrück Männer: SG Siegen-Giersberg Männer: Frauen: Siegen Männer: ASC Weißbachtal Männer: Frauen: LG Wittgenstein Männer: Mini-Marathon
Schüler/innen über 4,2 Kilometer
TuS Deuz

anlauf Siegen
Männer:
Frauen: TV Büschergrund Frauen: TuS Deuz Männer: Frauen: TuS Erndtebrück Männer: SG Siegen-Giersberg Männer: Frauen: Siegen Männer: ASC Weißbachtal Männer: Frauen: LG Wittgenstein Männer: Mini-Marathon
Schüler/innen über 4,2 Kilometer
TuS Deuz


Kommentare
Aus dem Ressort
Ewig junges Derby gegen Hagen läutet Ferndorfer Schlussakkord ein
Handball
Eine Pause hatte nur der Spielplan in den Osterferien eingelegt, die Handballer des TuS Ferndorf absolvierten - außer an den Feiertagen - ein ordentliches Trainingspensum. Vor der letzten Etappe dieser Drittliga-Saison, in der noch drei Heimspiele in Serie anstehen, wurde der „Akku aufgetankt“, wie...
TT-Team des TuS Müsen erlaubt sich nur eine Niederlage
Tischtennis
Mit nur einer Niederlage sichertensich das Tischtennis-Team des TuS Müsen die Meisterschaft in der 2.Kreisklasse Gruppe 2. 30:2 Punkte und 147:27 Spiele wurden gesammelt). Den Grundstein konnte man in den Spielen mit den Doppeln legen: 20:5 Siege konnten hier errungen werden. Andreas Bolduan,...
Spaß an der Bewegung steht im Vordergrund
Duathlon
Vorstand, Helferschar und natürlich die Aktiven des RSV Osthelden fiebern ihrem Duathlon-Event am kommenden Sonntag, 27. April, im benachbarten Hünsborn entgegen. Ab 9.15 Uhr steigt die Premiere unter dem Motto „Hünsborn to be wild“.
MSC Freier Grund mit tollem Start in die Saison
Motorsport
Ihre Saison eröffneten die Motorrad-Geländefahrer des MSC Freier Grund Neunkirchen. Den ersten Meisterschaftslauf der Interessen-Gemeinschaft Enduro (IGE) nahmen in Aarbergen-Kettenbach mehr als 600 Fahrer in Angriff. Der MSC Michelbacherhütte hatte aus Anlass des 20-jährigen Bestehens der IGE...
TVE-Triathleten wollen in die 2. Liga
Triathlon
Die vergangenen zwei Wochen verbrachten 14 Triathleten des TVE Netphen im Trainingslager auf der Balearen-Insel Mallorca. Das Vier-Sterne „Pollentia Club Resort“ in Alcudia war der perfekte Ausgangspunkt für die verschiedenen Trainingseinheiten.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Leistungsgerechtes Unentschieden
Bildgalerie
Fussball Regionalliga
SG Wattenscheid 09 - Sportfreunde: Siegen 0:2
Bildgalerie
Regionalliga