Spontane Hilfe bei Verletzungen

Krombach..  Fair geht vor - ein Satz, der im Sport nicht nur einen hohen Stellenwert hat, sondern auch stets - wo immer gefordert - praktiziert wird. Im Sportjahr 2014 ergaben sich dafür zwei weitere Beispiele, die im Rahmen der 30. Sportlerehrung unserer Zeitung durch die seit 1992 praktizierte Zusammenarbeit mit dem Werbering der Sparkassen im Kreis Siegen-Wittgenstein gewürdigt wurden. Die Ehrungen erhielten Pia Völkel und Gerhard Reitmeier.

Die Physiotherapeutin des Ejot-Teams TV Buschhütten, Pia Völkel, rettete beim Bundesliga-Wettkampf im Kraichgau dem Konkurrenz-Team der Frauen, dem TV Erlangen, unterstützt durch den Ejot-Sportarzt Dr. René Burchard, die Startmöglichkeit, da sie gleich zwei Athletinnen wieder „auf die Beine“ half. Die eine Dreikämpferin plagten starke Rückenprobleme, der anderen schmerzte die Achillessehne - beide wurden rechtzeitig fit und gewannen dann sogar die Tageswertung.

Gerhard (Gerd) Reitmeier leistete bei einem Ausdauer-Cuplauf in Alsdorf einer gestürzten Läuferin erste Hilfe, die sich dabei gar einen Jochbeinbruch zugezogen hatte.