Siegerländer Dominanz beim 37. Ratinger Neujahrslauf

Ratingen..  Nachwuchs der LG Kindelsberg Kreuztal dominierte beim 37. Ratinger Neujahrslauf. Die jungen Athletinnen und Athleten, die von dem Kreuztaler Ehepaar Carsten und Claudia Wunderlich auch im Ejot-Team TV Buschhütten als Triathleten betreut und trainiert werden, fegten wie der berühmte „geölte Blitz“ über den Rundkurs in der Ratinger Altstadt und begeisterten die Zuschauer. Einmal mehr richtig stark war der Hademer Jonas Hoffmann, der den Hauptlauf über 5 Kilometer überlegen in 15:36 min. gewann. Nur ein Sturz in einer Spitzkehre auf eisglattem Asphalt verhinderte eine noch bessere Zeit. Trotz dieses Missgeschicks war sein Sieg vor David Schönherr und John Kuhlmann (beide LSF Münster) nicht gefährdet. Raul Valero Gallegos (beide MJU20) musste seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen, wurde aber trotzdem mit 16:47 min. Zweiter der M19 und Gesamt-Fünfter.

Seinen ersten 5-km-Lauf absolvierte der 15-jährige Ersen Albayrak (MJU18) und gewann seine Klasse in 18:36 min. Klassensieger wurde ebenfalls Lauf-Trainer Carsten Wunderlich (M40) mit 17:41 min. Die 16-jährige Yasmina Steins (WJU18) musste sich in ihrem zweiten 5-km-Rennen knapp geschlagen geben und kam als Zweite in persönlicher Bestzeit von 22:19 min. ins Ziel.

Thomas Tremmel M30-Sieger

Über 10 km war der gebürtige Herzhausener Thomas Tremmel am Start, und wurde hinter dem Eritreer Eyop Solomon (SG Wenden/31:32 min.) Zweiter in 32:37 min. und Erster der Altersklasse M30. Als Gesamt-60. (53. in der M45) kam Andreas Hofius (TV Littfeld) mit 40:22 min. ins Ziel. Auf Gesamtrang 241 (43. in der M45) folgte Martin Jung (LGK) in 47:38 min.

Bei den Schülerläufen gab es folgende Platzierungen: Über 1100 Meter (Jahrgänge 2004 bis 2006) wurde der Dahlbrucher Ben Buchner Vierter; Lilly Hofius und Elias Becker kamen auf die Plätze fünf und zehn .

Die Müsenerin Hanna Jung (W14) lief einen klaren Start-Ziel-Sieg in 8:39 min., Anna Kämpfer gewann die W13 in 8:49 min., Maren Sauer wurde Zweite in der W14 (8:58 min.) und Inga Sauer Erste der W12 in 9:53 min. Der Eichener Marian Kuschina (2002) wurde Gesamt-Vierter (1./M13) in 8:18 min. und Sinan Albayrak Dritte (M12/9:09 min.