Siegens U23 endgültig abgestiegen

Siegen..  Sich anständig aus der Landesliga verabschieden – dieses Ziel erreichten die „zweite Welle“ der Sportfreunde Siegen zumindest im vorletzten Saison-Heimspiel gegen den SV 04 Attendorn, der nach dem 0:0 und dem Hüstener Sieg in Meschede weiter zittern muss.

Nun, diese Kuh ist für Siegens U23 nun vom Eis, aber die Mannschaft bot vor allem in den ersten 45 Minuten eine passable Leistung. „Es hat aber mal wieder der letzte Pass gefehlt“, monierte Trainer Uwe Neuser (Foto), der nach dem Seitenwechsel eine stärkere Gäste-Mannschaft sah, die jedoch im Abschluss ebenfalls viel zu harmlos agierte. Deshalb musste sich Siegens Torwart Sven-Uwe Neuser nur einmal auszeichnen: Nach 71 Minuten wehrte er einen Volleyschuss der Gäste bravourös ab.

Siegen verteidigte ansonsten geschickt, kam aber selbst in 90 Minuten nur zu zwei „halben“ Chancen durch Dominik Batschun und den aus der spielfreien A-Jugend ausgeliehenen Luca Valido, dessen 18-Meter-Schuss sein Ziel aber verfehlte.

Was die Zukunft der zweiten Mannschaft angeht, erwartet Neuser heute Abend mehr Klarheit: „Ich denke, dass auf der Jahreshauptversammlung dazu etwas gesagt wird, gesagt werden muss.“ Noch ist völlig unklar, ob die Sportfreunde in der Lage und willens sind, eine Reserve – dann in der Bezirksliga – an den Start zu bringen.
SF Siegen II - SV 04 Attendorn 0:0
Siegen: Neuser - Köksal, Horlacher, Kalambayi, Jung - Valido, Dincer, Laryea, Batschun - Jäger - Abdoulaye Mamane (75. Kanzi).