Sieben Salutschüsse zum Abschied

Bad Berleburg..  Schöner kann eine Mannschaft eine sowieso schon grandiose Saison nicht noch krönen: Der Aufsteiger VfL Bad Berleburg hat die Saison in der Fußball-Landesliga mit einem fulminanten 7:0-Kantersieg beendet und nebenbei sogar noch den siebten Tabellenplatz erobert. Nach dem überragenden Auftritt gegen den BSV Menden auf dem heimischen Stöppel fand auch VfL-Trainer Andreas Edelmann lobende Worte: „Das war heute ein berauschender Fußballnachmittag. Ich muss der Mannschaft für diese grandiose Leistung ein riesiges Kompliment aussprechen.“

Der Sieg zum Saisonabschluss schmeckte für den VfL Bad Berleburg doppelt gut, denn die sieben Tore kamen Salutschüssen für die sechs langjährigen Kicker gleich, die sich vom Verein (vorläufig) verabschieden: Kai Dengler, Moritz Braun, Sebastian Schmidt, Ahmad Ibrahim, Kapitän Sebastian Völkel und Peter Rosenblatt. Edelmann hatte angekündigt, allen Spielern einen angemessenen Abschied zu ermöglichen.

Das nahm sich gegen den BSV Menden die gesamte Mannschaft des VfL zu Herzen: Vor einer tollen Kulisse von 200 Zuschauern besorgte der starke Yannik Lückel die Führung der Bad Berleburger Gastgeber (7.), ehe Peter Rosenblatt gute zehn Minuten später alle Zweifel an einem VfL-Heimsieg wegwischte (19.). Der BSV schien vom „Gala-Fußball“ (Edelmann) der Hausherren beeindruckt und so gelang Rosenblatt noch vor der Pause sein zweiter Treffer zum 3:0 (38.).

Nach dem Seitenwechsel waren es dann wieder Lückel (53.) und Rosenblatt (55.), die mit ihren Toren für donnernden Applaus von den Tribünen sorgten. In der Folge zeichnete sich auch VfL-Keeper Alex Barth mit drei guten Paraden aus (57./61./65.), doch das Spiel dominierten weiterhin die Odebornstädter.

Für weitere, märchenhafte Abschiede sorgte dann zum einen Ahmad Ibrahim (66.) mit dem 6:0 und zum anderen der langjährige Kapitän und Eckpfeiler zahlreicher VfL-Mannschaften, Sebastian Völkel (85.). Besser kann man nicht „Auf Wiedersehen“ sagen.

Aufstellung Bad Berleburg: Barth – Krowarz (61. Braun), J. Neusesser, T. Neusesser, Schmidt – Schneider, Völkel, Lückel (65. Dengler), Hackenbracht – Ibrahim (72. T. Birkelbach), Rosenblatt.