Schaar sammelt die meisten Punkte

Von Anfang an ging es für diese jungen Sportler beim Sprint zur Sache.
Von Anfang an ging es für diese jungen Sportler beim Sprint zur Sache.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Waren es bei früheren Sportfesten des TV Arfeld nicht selten Regenschirme und Windjacken, die das äußere Bild der Veranstaltung prägten, standen im Gegensatz dazu beim diesjährigen Abendsportfest Schattenspender und kühle Erfrischungen im Fokus von Teilnehmern und Organisatoren.

Arfeld..  Seit der Premiere im Jahr 1986 sind August Hackler und Rüdiger „Mecki“ Hartmann als Kampfrichter dabei. „So geschwitzt haben wir allerdings noch bei keiner einzigen Veranstaltung“, waren sich die beiden Arfelder absolut einig. Einen Vorteil hatten die tropischen Temperaturen allerdings. „Man braucht sich nur äußerst zurückhaltend aufwärmen“, erzählt unserer Zeitung der 80-jährige Dieter Matton mit einem Schmunzeln im Gesicht. Der älteste Teilnehmer der Abendveranstaltung im Rahmen des Leichtathletik-Senioren-Cups Siegerland-Wittgenstein wohnt in Düsseldorf und geht für den TuS Oberbrügge auf Punktejagd. Verdient hat er sich damit den Respekt seiner Mitkonkurrenten.

„Dieter ist ein Vorbild für uns alle“, bringt der fünf Jahre jüngere Jürgen Uhr die Leistung des Rheinländers auf den Punkt. Der ehemalige Spitzen-Kunstturner und Gaupressewart aus Neunkirchen stellt sich ebenfalls nach wie vor Wettkämpfen: „Die sind doch nicht nur für einen Seniorensportler das Salz in der Suppe.“ Schließlich sei die Leichtathletik eine Sportart, die über Generationen hinweg betrieben werden könne. Ganz nach dem Motto: Sport für Jung und Alt. Nicht vergessen dürfe man allerdings einen weiteren Ansatz: „Die Seniorenleichtathletik nimmt, was die Gesundheitsprävention betrifft, einen besonderen Stellenwert ein.“

Nicht am Start war in diesem Jahr der mehrmalige deutsche Meister Erich Strack vom TV Gosenbach und machte damit das Feld frei für Manfred Schaar (TG Rudersdorf), der sich als tagesbester Punktesammler den Sieg in der Altersklasse M70 holte. Einen Überblick über alle Ergebnisse gibt es in den Außenspalten dieser Seite. Viel Lob gab es von allen Seiten für den veranstaltenden TV Arfeld, der trotz schwülwarmer Witterung für einen perfekten Ablauf der Veranstaltung sorgte.