Saison-Debüt für Kim Weil beim EHC

Netphen..  Nach Siegen in den ersten beiden Spielen der NRW-Liga-Pokalrunde strebt der EHC Netphen am Sonntag (20 Uhr) den nächsten Erfolg an. Die weite Reise zur SV Brackwede, die am vergangenen Freitag in Netphen mit 7:1 besiegt werden konnte, steht auf dem Fahrplan. Die Ostwestfalen werden alles geben, um sich für die hohe Niederlage zu revanchieren.

Der EHC Netphen muss am Sonntag erneut auf Tim Bruch verzichten. Dazu werden auch Robin Jaschke, René Kutzner und Hagen Fischbach fehlen. Letzterer hat sich bei einem Sturz beim Warmmachen vor dem Brackwede-Spiel am vergangenen Freitag Brüche im Gesicht zugezogen und wird bis zum Saisonende ausfallen. Dazu steht hinter dem Einsatz von Tim Zamponi ein Fragezeichen.

Dafür ist Kim-Kristofer Weil ab sofort spielberichtigt. Nachdem er in den letzten Spielzeiten passen musste, wird er am Sonntag sein Comeback geben. Der Verteidiger ist ein Netphener Eigengewächs, der das Eishockeyspielen beim EC Siegerland erlernt hat. Bereits in der Knabenmannschaft war er für den ECS aktiv. Danach durchlief er alle Nachwuchsmannschaften und machte in der Saison 2009/2010 seine ersten Spiele für die Senioren des EHC Netphen. Danach war bis zur Saison 2011/2012 für den EHC aktiv.