Ovationen für „Frieder“ Sprenger

Krombach..  Es war ein zu Tränen rührender Moment: Nach fast 30 Jahren als Orga-Leiter beim Buschhüttener Triathlon wurde Friedrich „Frieder“ Sprenger in den „Ruhestand“ verabschiedet. Und die Laudatio hielt kein Geringerer als An-dreas Niedrig, Sieger des Buschhütten-Triathlons 1997 bis 1999.

In bewegenden Worten dankte der 48-Jährige der Einsatzbereitschaft Sprengers, der seit der Premiere 1987 als unermüdlicher und kompetenter Orga-Leiter Jahr für Jahr an wichtigen Stellschrauben gedreht hatte und mit dafür sorgte, dass der TVG-Triathlon zu dem geworden ist, was er heute jetzt: Eine der größten, bedeutendsten und hochkarätigsten Triathlon-Veranstaltungen ihrer Art in Deutschland! „Deine Position kann man nicht ausfüllen“, sagte Niedrig.

Frieder Sprenger zieht sich nun zurück. Einen Schlussstrich zu ziehen, sei ihm schwer gefallen, doch die Gesundheit lasse nichts anderes zu. Mit einer Foto-Collage und einer Einladung des Vereins zum Bundesliga-Wettkampf nach Tübingen bedankten sich Niedrig und TVG-Vorsitzender Olaf Kohn bei Friedrich Sprenger für seine jahrzehntelangen Einsatz.

Die stehenden Ovationen der Gäste hatte er sich verdient.