Nur Lars Stenger hält André Radenbach in Schach

Bad Laasphe..  Mit insgesamt 30 Teilnehmern verzeichneten die Vereinsmeisterschaften der Tischtennis-Abteilung des TV Laasphe am vergangenen Wochenende einen so noch nie erlebten Zuspruch. Die ganz großen sportlichen Überraschungen blieben dabei aber aus.

16 Spieler beteiligten sich an den Entscheidungen der Herren, wo im Einzel und Doppel vor den K.o.-Spielen zunächst in zwei 4er-Gruppen gespielt wurde. Hier gab es im Laufe des Abends durchaus einige verblüffende Resultate zu verzeichnen. Dabei sind besonders die guten Leistungen der Nachwuchsspieler Julian Jasch, der im Viertelfinale allerdings aus persönlichen Gründen nicht mehr antreten konnte, und André Radenbach zu notieren, die im „Konzert der Großen“ mächtig mitmischten.

Im Halbfinale schaffte Radenbach die Sensation und besiegte auch das zweite Mal in diesem Wettbewerb Mathias Hofacker mit 3:1. Das zweite Halbfinale entschied Lars Stenger mit 3:0 gegen Rainer Tschakert für sich. Im Finale standen sich also „Platzhirsch“ Stenger und Newcomer Radenbach gegenüber, der sich als Nachwuchsspieler der Sympathie des fachkundigen Publikums erfreuen konnte. Gewohnt ruhig und mit großer Übersicht hielt Stenger den Youngster jedoch in Schach und sicherte sich mit 3:0 seinen 7. Vereinstitel. Im Doppel siegten Carsten Schmalfeldt/Lars Stenger nach 0:2-Rückstand vor Mathias Hofacker/Jens Röcher. Dritte wurden Karl-Heinz Lauber/Julian Jasch.

Noch stärker als bei den Männern verlief im Nachwuchsbereich alles „nach Plan“. Bei den Schülern gewann Jannik Walle, der im gesamten Turnier keinen Satz abgab, im Finale gegen Rainer Nguyen und krönte seine tolle Saison. Den dritten Platz belegte Robin Tobert. In den Doppeln war Jannik Walle mit seinem zugelosten Partner Moritz Herrmann erfolgreich. Zweite wurden Rainer Nguyen/Maximilian Löw vor Robin Tobert und Jan-Marko Weber.

Bäcker/Hoffmann holen Doppel-Titel in der Jugendklasse

Im Jugendfinale standen sich die derzeit besten Spieler des TV Laasphe gegenüber, wobei André Radenbach gegen Julian Jasch seinen ersten Vereinstitel holte. Torben Hoffmann belegte den dritten Platz. In den Doppeln gewannen Alexander Bäcker/Torben Hoffmann vor Nico Müller/André Radenbach und Julian Jasch/Nik Altrogge.