Niederlage kann Aufstiegsfeier nicht trüben

Steinbach..  Der TSV Steinbach, Aufsteiger in die Fußball-Regionalliga Süd-West, hat sich die Dienste von Moritz Göttel gesichert. Der 22-jährige Mittelstürmer wechselt von der U23 des VfL Bochum zum Hessenliga-Meister. Neben 70 Regionalliga-Spielen kam der gebürtige Braunschweiger fünf Mal in der 3. Liga zum Einsatz. Vor seiner Zeit in Bochum spielte der Blondschopf für den SV Babelsberg, Borussia Mönchengladbach, den VfL Wolfsburg und Eintracht Braunschweig.

Ihr letztes Saisonspiel verloren die Steinbacher vor 330 Zuschauern gegen die Sportfreunde Seligenstadt mit 2:3 (0:2). Die Gäste dominierten die erste Halbzeit und führten durch Tore von Peter Sprung (35.) und Tobias Leis (39.) mit 2:0. Steinbachs überragender Torwart Lars Benner verhinderte weitere Tore.

Nach dem Wechsel wurde Steinbach stärker. Angeführt von Daniel Waldrich verkürzte zuerst Johannes Burk per Kopf (63.), ehe Keigo Matsuda das 2:2 gelang (65.). Seligenstadt schlug aber schnell zurück (Kopp, 70.) und brachte den Vorsprung über die Zeit.

Die anschließende Aufstiegsfeier ließen sich die Steinbacher aber nicht verderben. Verabschiedet wurde u.a. der frühere Käner und Erndtebrücker Patrick Diehl.