MTB-Spezialist Mathias Frohn zu stark

Hünsborn..  Sie zogen das Zuschauer-Interesse sehr stark auf sich - die Top Drei über die Kurzdistanz bei der 2. Cross-Duathlon-Challenge vor den Toren von Hünsborn: Mathias Frohn (TuS Schleiden), Tobias Lautwein (Team TVE Netphen) und Lars Erik Fricke (AC Apolda).

„Ich hatte vor den ,Deutschen’ in Schleiden noch einen Wettkampf gesucht und diesen Cross-Duathlon gefunden“, so der Düsseldorfer Feuerwehrmann Mathias Frohn, dessen Spezialität Mountainbike-Rennen sind - und er ging in Hünsborn dann auch ab „wie Schmidts Katz’“. „Der war als MTB-Fahrer ultrastark“, mussten seine beiden ärgsten Widersacher, Tobias Lautwein und Lars-Erik Fricke, anerkennen, die den Tagessieger in der Meldeliste gefunden und auch als Favoriten einstuften. Dabei befindet sich der 29-jährige Rheinländer nach einem schweren Verkehrsunfall 2014 (Bruch des rechten Oberschenkels) eigentlich noch im Aufbau; „auf dem Rad geht’s aber schon ganz gut, schwieriger ist’s noch beim Laufen.“

Lars-Erik Fricke (32) musste sich, trotz familiärer Unterstützung aus seiner Heimatstadt Apolda/Thüringen, aber auch noch dem Lokalmatador Tobias Lautwein, der seit 2012 in Hünsborn wohnt, beugen. „Tobias war beim 1. Lauf sehr souverän und hatte sich am Sender von den Verfolgern gelöst, konnten ihn nach dem Radrennen aber wieder einholen“, so Lars Erik Fricke, der eigentlich ein gelernter Triathlet ist. In seiner ehemaligen Heimat wurde er von Klaus-Peter Justus, der auch dessen Sohn Steffen als Triathleten aufbaute, trainiert.

In Hünsborn am Start waren gestern auch Lars Eriks älterer Bruder Norman (35) und seine Mutter Monika (58) in der Jedermannklasse. Monika Fricke hat sich seit dreißig Jahren dem Triathlon verschrieben und bislang über 200 Wettkämpfe absolviert - und alles von ihrem Ehemann Kurt Artur Paul im Bild und Textberichten festgehalten, der ebenfalls mit ins südliche Sauerland gekommen war.

Der Kirchener Straßenrennfahrer Tobias Lautwein kam „frisch gebügelt“ aus dem schwiegerelterlichen Haus zur Siegerehrung