Mini-Pokale für alle Spieler

Das Bild zeigt den E-Jugendlichen Tobias Andrick vom SuS Niederschelden I. In dieser Partie gegen die TSG Adler Dielfen erzielte er beim 3:0-Sieg einen lupenreinen Hattrick.
Das Bild zeigt den E-Jugendlichen Tobias Andrick vom SuS Niederschelden I. In dieser Partie gegen die TSG Adler Dielfen erzielte er beim 3:0-Sieg einen lupenreinen Hattrick.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
SG Siegen-Giersberg, SV Gosenbach und SuS Niederschelden heißen die Gewinner bei den Hallenfußball-Jugendturnieren, die SuS Niederschelden am vergangenen Wochenende in der Rundturnhalle ausrichtete.

Niederschelden..  An zwei Tagen richtete der SuS Niederschelden in der Rundturnhalle den Elektro-Hench-Cup mit drei Turnieren für Jugendteams aus der Region aus.

Am ersten Tag gingen zwölf D-Jugend-Mannschaften an den Start, darunter gleich vier SuS-Formationen. Nach der Vorrunde und den Halbfinals gab es für jede Mannschaft noch ein Platzierungsspiel. Im kleinen Finale besiegte die JSG Hellertal die Kicker aus Gosenbach mit 2:1. In einem spannenden Endspiel zwischen der SG Siegen-Giersberg und Fortuna Freudenberg stand es nach regulärer Spielzeit 1:1. Die Partie musste also im 9-m-Schießen entschieden werden. Die Giersberger hatten die besseren Nerven und das Quäntchen Glück und siegten mit 4:2.

Tags darauf wurde zunächst ein F2-Turnier mit ausschließlich jungem Jahrgang 2007 veranstaltet. Auch hier fanden nach der Vorrunde für alle zehn Teams Platzierungsspiele statt. Im Spiel um Platz drei siegte der 1. FC Littfeld II mit 3:0 gegen den TSV Siegen. Das Endspiel glich einem Krimi. Nach der regulären Zeit hieß es zwischen der SpVg Bürbach und dem SV Gosenbach 1:1. In einem zunächst nicht enden wollenden 9-m-Duell triumphierte schließlich Gosenbach mit 8:7.

Anschließend nahmen beim E2-Turnier (Jungjahrgang 2005) zehn Mannschaften teil. In beiden Gruppen wurden die Teams des SuS Niederschelden Erster. Nach dem Spiel um Platz drei, das der TSV Siegen mit 2:0 gegen die SG Siegen-Giersberg für sich entschied, kam es zu einem reinen Schelder Finale, das Schelden II klar mit 5:1 gewann. Am Ende aller drei Turniere erhielt jedes Kind einen Minipokal, gesponsert von Elektro-Hench in Niederschelden.