Lehrstunde für Siegen beim BVB

Jugendfußball, A-Junioren Landesliga: Sportfreunde Siegen - TuS Eving Lindenhorst 1:1 (0:1). „Das Remis war gerecht“, urteilte Siegens Trainer Steffen Hardt. Seine Jungs mussten ein frühes Gegentor hinnehmen. Sahan Ohdamis schoss die Gäste in der 8. Minute in Führung. Die Krönchenstädter hatten in der Folgezeit zwar mehr Spielanteile, doch nennenswerte Torchancen waren bis zum Halbzeitpfiff nicht zu verzeichnen. Nach dem Wechsel steigerte sich die Hardt-Elf und kam zum verdienten Ausgleich. In der 56. Minute traf Lasse Strotmann zunächst den Pfosten. Lennart Dreisbach verwertete den Abpraller. Fortan gab Siegen den Ton an, doch der Siegtreffer wollte nicht gelingen. Die Chancen dazu vergaben Nico Müller, Moritz Klass und Strotmann. In der Schlussminute hielt Sportfreunde-Torwart Alexander Bülow mit einer starken Parade den einen Punkt fest.

SFS: Bülow, Hardt, Dreisbach (68. Krumm), Müller, Gryn, Strotmann, Habel (71. Troll), Klass, Rente (71. Kilinc), Letzerich (46. Basoglu), Löhl.


A-Junioren Bezirksliga: TuS Erndtebrück - FC Borussia Dröschede 4:0 (0:0). Durch den klaren Heimsieg schafften die Erndtebrücker A-Jugendlichen den Sprung auf den sechsten Tabellenplatz. Nach einer torlosen ersten Hälfte brach Jonas Dienst den Bann (55.). Tevin Wagner brachte die Mannschaft von Trainer Eberhard Stötzel wenig später mit seinem Doppelpack (61., 64.) endgültig auf die Siegerstraße. Nico Dreisbach besiegelte den Endstand drei Minuten vor dem Schlusspfiff. Aufgrund des zweiten Durchgangs war der Erfolg verdient.


B-Junioren Westfalenliga: Borussia Dortmund II - Sportfreunde Siegen 5:0 (1:0). Ohne sieben Stammkräfte trat die U17 beim „Überflieger“ an. „Das ist keine Schande“, so Trainer Peter Neumann. „Wir haben eine Halbzeit lang gut gestanden und taktisch eine gute Leistung gezeigt“, lobte er. Das Führungstor für den BVB fiel nach 13 Minuten durch Gabriel Kyermateng. Die einzige Siegener Torchance vergab Verdat Vural. Im zweiten Durchgang blieben die Schwarz-Gelben überlegen und legten mit einem 25-Meter-Hammer von Tim Sechelmann nach (43.). Ein Doppelschlag durch Sören Lippert (55.) und Yoel Yilma (56.) bedeutete den K.o. für Siegen. Das Neumann-Team verlor den Faden und fing sich noch einen Konter, den Robin Wodniok erfolgreich abschloss (64.).

SFS: Richter, Üzüm, Welk (41. Berwanger), Valido, Berisha (78. Cantürk), Birkner, Vural, Seoane-Morente (63. Wagener), Giapavlos, Linneboden, Varli.