Laaspher Männer sind Spitzenreiter

Bad Laasphe..  Nach vier Siegen und nur einer Niederlage blicken die Tennisspieler des TC Rot-Weiß Laasphe mit Zufriedenheit auf das vergangene Wochenende zurück. Die einzige Niederlage verbuchten die Frauen in der 1. Bezirksklasse gegen den TC Milstenau II. Bereits nach den Einzeln lag das Team mit 1:5 hinten, nach dem Doppel hieß es 2:7. Besonders der Verlust der Spitzenspielerin Anna-Lena Pitz machte sich bemerkbar. Siegreich im Einzel war lediglich Britta Gall. In den Doppeln gewannen daraufhin noch Inka Preis und Silvia Bamberger.

Prause führt Männer-Team an

Die Männer traten in der Kreisliga gegen die Reserve des TC Siegen an und siegten locker und leicht mit 9:0. Unterstützt von Matthias Prause an der Spitzenposition erspielten sich Daniel Prause, Daniel Opitz, Marvin Opitz, Julian Hinn und Markus Benner mit diesem Sieg die Tabellenführung in der Kreisliga.

Ähnlich erging es den Herren 40 in der Südwestfalenliga gegen den TC Breckerfeld. Trotz dreier Ausfälle bei den Lahnstädtern, die einen Sieg erschwerten, gab es ein 8:1, wobei lediglich Stephan Hochdörffer sein Einzel verlor. Siegreich waren Jörg Hochdörffer, Matthias Prause, Alexander Muth, Steffen Klingelhoefer und Martin Kramer.

Sieg im Kreisduell gegen Weidenau

Gegen den TuS AdH Weidenau traten die Herren 50 in der Verbandsliga zum Kreisduell an. Die Laaspher siegten in einer dramatischen Partie mit 5:4 und finden sich nun im Mittelfeld der Tabelle wieder. Den entscheidenden Punkt erspielten im entscheidenden Doppel „Haui“ Hauschild und Bernd Georg, die sich überglücklich in die Arme fielen. Weitere Siegpunkte erspielten Dietmar Prause, Ulrich Göbel, Martin Henzel in den Einzeln und die Paarung Henzel/Paul im Doppel.

Noch besser machten es die Herren 70 gegen den TC Siegen in der Verbandsliga. Die Veteranen des Vereins erkämpften ein 5:1 – der zweite Sieg im zweiten Spiel. Die Einzelsiege von Reiner Ludwig, Peter Göppe, Ulrich Hochdörffer und Lothar Stalz ebneten den Weg, ehe das Doppel Peter Göppe/Lothar Stalz für den gerechten 5:1-Endstand sorgte.