Künftige Zelluloid-Asse

Ordentlich was los war im Schulzentrum Büschergrund. Hier das Finale der dritten Klassen zwischen der Grundschule Salchendorf (in schwarz ) und der Grundschule Neunkirchen (rot),
Ordentlich was los war im Schulzentrum Büschergrund. Hier das Finale der dritten Klassen zwischen der Grundschule Salchendorf (in schwarz ) und der Grundschule Neunkirchen (rot),
Foto: WP

Freudenberg..  Die Sporthalle des Schulzentrums Büschergrund in Freudenberg war erfüllt von lauten Anfeuerungsrufen und Jubelschreien, als sich am Dienstag 265 hochmotivierte Jungen und Mädchen der Jahrgangsstufen drei bis sechs beim Milchcup-Bezirksturnier im Tischtennis-Rundlauf maßen.

Die Mannschaften hatten sich zuvor im Rahmen von Schulwettkämpfen qualifiziert. Aus 22 Schulen aus dem Großraum Siegerland, dem südlichen Sauerland und dem östlichen Bergischen Land kamen die jungen Spielerinnen und Spieler, die sich beim Bezirksturnier rasante Ballwechsel und spannungsgeladene Endspiele lieferten. Wettkampfgetränk war – natürlich – die Milch, die die Landesvereinigung Milchwirtschaft NRW aus Krefeld während des vierstündigen Turniers zur Verfügung stellte.

NRW-Finale im März in Düsseldorf

Auf dem Siegerpodest ganz oben standen im dritten und vierten Schuljahr die Spieler der Grundschule Neunkirchen-Salchendorf (Klassen 3a und 4b). In der Stufe 5 stellte das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium aus Neunkirchen (Klasse 5f) den Sieger im Jungen-Mixed-Wettkampf, gefolgt von den Schülern der Gesamtschule Siegen-Eiserfeld (Klasse 5a). Bei den Mädchen sicherte sich die Klasse 5c des Gymnasiums Wilnsdorf Platz eins vor der Gesamtschule Marienheide (Klasse 5c).

Im sechsten Schuljahr errang bei den Jungen/Mixed die Gesamtschule Marienheide (Klasse 6a) sogar den ersten Rang. Zum Vize-Bezirksmeister avancierte das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium aus Neunkirchen (Klasse 6b). Bei den Mädchen der sechsten Jahrgangsstufe schaffte es das Team der Realschule Freier Grund aus Neunkirchen (Klasse 6b) auf das oberste Siegerpodest. Die Klasse 6a vom Gymnasium Wilnsdorf sicherte sich den zweiten Platz.

Die sechs Klassensieger haben sich damit für das Finale der 15. NRW-Landesmeisterschaft am 19. März in Düsseldorf qualifiziert.