Käner wollen es diesmal nicht wieder so spannend machen

Nach Arminia Bielefeld mit Norbert Maier nun Birlelbach mit Björn Breuer: Thorsten Nehrbauer und die Käner.
Nach Arminia Bielefeld mit Norbert Maier nun Birlelbach mit Björn Breuer: Thorsten Nehrbauer und die Käner.
Foto: Rene Traut

Kaan-Marienborn..  Nicht unbedingt leichtes Spiel hatte Fußball-Westfalenligist 1. FC Kaan-Marienborn am 25. September 2013 in Birkelbach. Damals, im Achtelfinale des Kreispokals, mussten die Käner in der Verlängerung und gewannen mit Mühe und Not 3:2.

Bevor heute Abend (19 Uhr) auf dem Birkelbacher Kunstrasen die Neuauflage dieser Partie, wieder im Kreispokal, diesmal aber im Halbfinale, angepfiffen wird, wird Trainer Thorsten Nehrbauer seine Spieler noch einmal kräftig „ins Gebet“ nehmen, denn vor dem Punktspiel am Ostermontag gegen den starken FC Iserlohn wären „Pokal-Überstunden“ im Wittgensteiner Land alles andere als hilfreich.

Heißer Tanz

Auf die leichte Schulter nehmen können die Männer aus dem Breitenbachtal den Gegner allerdings nicht. Die Sportfreunde Birkelbach sind Tabellenführer der Bezirksliga 4, haben in dieser Pokal-Saison, nämlich im Viertelfinale, schon den Nachbarn VfL Bad Berleburg aus dem Wettbewerb katapultiert und gehen voller Elan auch an diese Aufgabe als „David“ gegen den „Goliath“ heran.

„Wir wollen es natürlich nicht wieder so spannend machen wie beim letzten Mal“, so FCK-Trainer Thorsten Nehrbauer. Aber natürlich geht er davon aus, dass die Partie alles andere als ein Selbstläufer werden wird. „Birkelbach wird vor eigenem, Publikum alles in die Waagschale werfen, das ist klar. Da müssen wir dagegen halten, unser Spiel finden und geduldig auf die Chancen warten, die sich bieten werden.“

Ob er den einen oder anderen Wechsel in der Startformation vornehmen wird, darauf mochte der Coach noch nicht definitv festlegen. Dass er seine Mannschaft im Wittgensteiner Land in der Favoritenrolle sieht, versteht sich von selbst.

In Birkelbach, so viel steht fest, wollen die Sportfreunde den Känern einen heißen Tanz liefern.