Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Fußball-Westfalenliga

Kaan erwartet schwere Aufgabe

25.05.2012 | 19:34 Uhr

1. FC Kaan-Marienborn – TuS Heven 09 (Mo., 15 Uhr).

Mit dem 5:0-Sieg beim FSV Werdohl vergangene Woche, dem Lebenszeichen, dem Befreiungsschlag für den 1. FC Kaan-Marienborn, hat die Mannschaft aus dem Breitenbachtal die „magische“ 40 Punkte-Schwelle erreicht. Vor allem aber endlich noch einmal eindrucksvoll ihre eigene Klasse nachgewiesen. Im Heimspiel gegen den TuS Heven 09 müssen die Käner nun bestätigen, auch mit einer besseren Mannschaft der Westfalenliga mithalten zu können, um sich mit einem guten Gefühl in die Sommerpause zu verabschieden. Sogar ein einstelliger Tabellenplatz scheint wieder möglich. Nur noch zwei Punkte trennen die Mannschaft von Peter Wongrowitz vom ASC Dortmund (9./42 Punkte).

Denkt man an das ursprüngliche Saisonziel, den Aufstieg, wirkt diese Marke zwar wie die vielzitierte „goldene Ananas“. Legt man jedoch die Rückrundentabelle als Referenz des derzeitigen Leistungsvermögens zugrunde, so ist die Lage anders. Viel besser nämlich: Zwei Siege zum Saisonabschluss würden den 1. FC Kaan in Sphären befördern, in denen man sich im Breitenbachtal viel wohler fühlt. Die Rede ist von der Spitzengruppe. Ein lohnendes Ziel, ein Erfolgserlebnis indes, ist allerdings jedes Spiel. So auch das gegen die Gäste aus Witten. Heven ist die Mannschaft der Stunde. Liegt auf dem vierten Platz. Gewann zuletzt 3:1 gegen den Tabellendritten TuS Ennepetal und zog so nach Punkten mit diesem Gegner gleich. Keine leichte Aufgabe also, um sich im letzten Heimspiel der Saison von den Zuschauern zu verabschieden.

Jonas Fehling


Kommentare
Aus dem Ressort
Schwerer Gang für TuS zum Huber-Team Sprockhövel
Fussball
Lothar Huber, einst der „Terrier“ auf der rechten Abwehrseite beim BVB, hatte beim Fußball-Oberligisten TSG Sprockhövel seinen vorzeitigen Ausstieg angedroht und diese Drohung nach eingehenden Gesprächen wieder fallen lassen. Seitdem hat der Klub von der Schwelle zum Bergischen Land fünf Spiele...
Kreispokal-Finale: Ungleiches Duell am Ludwigseck
Fussball
Im Halbfinale strauchelte der SuS Niederschelden am Brachbacher Häslich. Irgendwie nicht die ganz große Sensation. Die „kleine“ SG Mudersbach/Brachbach ist auf eigenem Rasengeläuf gar nicht mehr so klein - auch wenn den B-Ligisten und das Landesliga-Schlusslicht drei Klassen trennen.
Jonas Rohleder an zwei Geräten mit von der Bundesliga-Partie
Kunstturnen
„Es gibt keine größeren Veränderungen, wenig Neuigkeiten“, so Heinz Rohleder, Liga-Koordinator der Siegerländer KV (SKV), vor dem nächsten Wettkampf in der 1. Bundesliga am kommenden Samstag in Kreuztal gegen den amtierenden deutschen Meister TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau.
Swen Pöppel und das Skirennen der besonderen Art
Sportrait
Er weiß, wie sich Sport anfühlt. Seit 25 Jahren treibt Swen Pöppel aus Schüllar Leistungssport - ob er beim Wasalauf in Schweden auf Langlaufski über 90 Kilometer oder beim Rothaar-Waldlauf über 29 Kilometer vom Albrechts­platz bis Wingeshausen an den Start geht.
Ben Fuhrmann plant in Akademie Großwallstadt die Torhüter-Karriere
Handball
Es gibt Geschichten die schreibt nur der Sport. In diesem Fall geht es um Ben Fuhrmann, Torhüter der Handball-Junioren des TV Großwallstadt. Denn der Fellinghausener ist - zumindest für ein Spiel seiner TVG-Jugend-Akademie - ins Siegerland, in sein „Wohnzimmer Stählerwiese“, zurückgekehrt.
Umfrage
Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos
SG Wattenscheid 09 - Sportfreunde: Siegen 0:2
Bildgalerie
Regionalliga
Glücklicher Sieg für VfL Bad Berleburg
Bildgalerie
Fußball Bezirksliga