Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fußball-Westfalenliga

Kaan erwartet schwere Aufgabe

25.05.2012 | 19:34 Uhr

1. FC Kaan-Marienborn – TuS Heven 09 (Mo., 15 Uhr).

Mit dem 5:0-Sieg beim FSV Werdohl vergangene Woche, dem Lebenszeichen, dem Befreiungsschlag für den 1. FC Kaan-Marienborn, hat die Mannschaft aus dem Breitenbachtal die „magische“ 40 Punkte-Schwelle erreicht. Vor allem aber endlich noch einmal eindrucksvoll ihre eigene Klasse nachgewiesen. Im Heimspiel gegen den TuS Heven 09 müssen die Käner nun bestätigen, auch mit einer besseren Mannschaft der Westfalenliga mithalten zu können, um sich mit einem guten Gefühl in die Sommerpause zu verabschieden. Sogar ein einstelliger Tabellenplatz scheint wieder möglich. Nur noch zwei Punkte trennen die Mannschaft von Peter Wongrowitz vom ASC Dortmund (9./42 Punkte).

Denkt man an das ursprüngliche Saisonziel, den Aufstieg, wirkt diese Marke zwar wie die vielzitierte „goldene Ananas“. Legt man jedoch die Rückrundentabelle als Referenz des derzeitigen Leistungsvermögens zugrunde, so ist die Lage anders. Viel besser nämlich: Zwei Siege zum Saisonabschluss würden den 1. FC Kaan in Sphären befördern, in denen man sich im Breitenbachtal viel wohler fühlt. Die Rede ist von der Spitzengruppe. Ein lohnendes Ziel, ein Erfolgserlebnis indes, ist allerdings jedes Spiel. So auch das gegen die Gäste aus Witten. Heven ist die Mannschaft der Stunde. Liegt auf dem vierten Platz. Gewann zuletzt 3:1 gegen den Tabellendritten TuS Ennepetal und zog so nach Punkten mit diesem Gegner gleich. Keine leichte Aufgabe also, um sich im letzten Heimspiel der Saison von den Zuschauern zu verabschieden.

Jonas Fehling



Kommentare
Aus dem Ressort
Gutes Pflaster auch für neue Siegener Mannschaft?
Sportfreunde Siegen
Matthias Hagner sieht im Auftritt seiner Siegener Sportfreunde am Mittwochabend (19.30 Uhr) beim Regionalliga-Tabellenführer Viktoria Köln Parellelen zum DFB-Pokalspiel gegen den FSV Frankfurt: „Niemand erwartet etwas von uns, die Mannschaft kann vollkommen befreit aufspiellen.“
Platz vier im Team-Sprint
Triathlon
Der letzte Wettkampf in der höchsten Triathlon-Liga in NRW hat kürzlich in Krefeld stattgefunden. Im Mannschaftssprint landete die dritte Herren-Mannschaft des Ejot-Teams TV Buschhütten auf Platz vier. Ziel war es, den Mittelfeldplatz (Rang acht) in der Tabelle zu halten. Die Saison verlief...
Mario Mola grandios
Triathlon
Die Athleten des Ejot-Teams sind mit guten Platzierungen vom letzten Rennen der World-Series und den U23-Weltmeisterschaften aus Edmonton heimgekehrt. Justus Niederschlag belegte den 15. Platz. Nach 1:55:17 Stunden erreichte er das Ziel. Das Schwimmen verlief nicht optimal, den Rückstand holte er...
Starker Aufritt des Gosenbachers Thomas Blech
Leichtathletik
138 Sportler aus 26 Vereinen sind beim DJK-Sportfest der Jahnschar Mudersbach an den Start gegangen, das wegen Bauarbeiten nicht auf dem Dammicht, sondern auf dem Rosengarten in Niederschelden stattfand.
Markus Friedel gewinnt mit Null-Fehler-Ritt „Preis von Freudenberg“
Giebelwald Classics
Kurz und schmerzlos machte es Markus Friedel vom RV Nethegau Brakel. Der 38-jährige Profireiter zeigte mit seinem 11-jährigen Holsteiner „Corando“ die einzige fehlerfreie Runde über die zwölf Hindernisse bei der abschließenden Springprüfung der Klasse S mit Stechen**, als es um den Großen Preis von...
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos
SC Neheim - Siegen II 6:0
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Langscheid/E. - Kaan-Marienborn 1:3
Bildgalerie
Fussball-Westfalenliga 2
Unglückliches Aus nach Elfmeter
Bildgalerie
DFB-Pokal
Möhnesee-Triathlon 2014 - Wettkampf
Bildgalerie
Triathlon