Johnen und Thomas verlassen TuS Ferndorf

Kreuztal.  Im Hinblick auf die Kaderplanung für die kommende Saison gibt es aus den Reihen des Handball-Drittligisten TuS Ferndorf zwei negative Nachrichten. Es steht nun fest, dass Bennet Johnen und Heider Thomas die Kreuztaler nach drei gemeinsamen Jahren am Ende der laufenden Saison verlassen werden. Dies teilten sie in der letzten Woche den Verantwortlichen mit. Der Grund ist rein privater bzw. beruflicher Natur: Beide befinden sich im letzten Abschnitt ihres Studiums und können den hohen Zeitaufwand vor allem wegen der langen Anfahrtswege nicht mehr mit der Ausbildung vereinbaren.

Leistungsträger

„Der TuS Ferndorf war sehr daran interessiert, beide Spieler zu halten. Es ist schade, dass sie uns verlassen, denn sie waren zentrale Persönlichkeiten in unserem Konzept. Für die einwandfreien Leistungen und den vorbildlichen Einsatz im Trikot des TuS Ferndorf bedanken wir uns herzlich und wünschen beiden privat und sportlich alles Gute“, sagte Dirk Stenger, einer der beiden Geschäftsführer der TuS Ferndorf Handball-GmbH.

Zwei-Meter-Mann Heider Thomas war zur Saison 2012/2013 von Bayer Uerdingen nach Kreuztal gewechselt und gilt als gestandener Abwehrspieler. Auch im Angriff setzt der Rückraumspieler manche Akzente, ist allerdings kein Stammspieler. Ebenfalls zur Spielzeit 2012/2013 stieß Bennet Johnen zum TuS Ferndorf. Der 26-Jährige ist mit seiner Körperlänge von 1,96 Meter und seinen 105 Kilogramm ein echtes Schwergewicht im Kader von Erik Wudtke. In der laufenden Spielzeit zeigte der durchsetzungsstarke Kreisläufer bereits viele überragende Leistungen.