Jahn-Fechtgruppe drei Tage im Trainingslager in Wetzlar

Trainingslager. Die Fechtabteilung des TV Jahn Siegen hatte mit den Aktiven des TV Wetzlar ein gemeinsamen Trainingslager in Wetzlar bezogen. Unter Leitung der Trainer Frank Matzner, Simon Müller und Sebastian Klietsch absolvierten die Kinder und Jugendlichen ein intensives, dreitägiges Programm. Vormittags fanden Einheiten mit Peter Eifler vom Olympiastützpunkt Tauber bischofsheim statt, dessen Tochter Larissa Eifler (Jahrgang 1999) in Wetzlar trainiert und Vize-Europameisterin im Säbel-Nachwuchsbereich wurde. „Gerne lassen wir unseren Nachwuchs auch mal von anderen Trainern fördern, denn jeder hat so seinen ei-genen Stil“, so Jahn-Coach Frank Matzner. Neben dem Fechtsport gab es für den Nachwuchs auch noch eine besondere Herausforderung: Im Kletterpark von Wetzlar wurden noch ganz andere Muskelgruppen und auch mentale Eigenschaften in teils 16 Metern Höhe am Gurt trainiert. Diese Kombination aus Wettkampfsport und Abenteuer in der Höhebegeisterte besonders die jungen Teilnehmer, denen kein Parcours zu riskant war. Beim Trainingslager-Turnier gab es folgende Resultate: Florett-Minis: 1. Juli Welke; Florett B-Jugend: 2. Magnus Krüger, 3. Daniel Kock; Florett Schülerinnen: 1. Sophie Germann, 2. Lilian Mandt, 3. Sarah Foysi; Florett A-Jugend). 1. Luis Enrique Szabo, 2. Denis Mamin, 3. Phil Pena-Wirth. Bei den Degen-Junioren siegte Maximilian Weinberg vor Jonas Ziethen. Das Bild zeigt die gemeinsame Trainingsgruppe aus Siegen und Wetzlar nach dem dreitägigen Trainigslager in Wetzlar mit Jahn-Trainer Frank Matzner (links) und Peter Eifler aus dem Olympiastützpunkt Tauberbischofsheim (Mitte, mit rotem Shirt).