In Düsseldorf um Aufstieg in die Bundesliga

Kreuztal..  SG Handball Hamm, ART Düsseldorf und Eintracht Hagen heißen die Gegner der Handball-A-Jugend des TuS Ferndorf beim Qualfikationsturnier zur A-Jugend-Bundesliga. In der Sporthalle des Gymnasiums Rückertstraße will die Mannschaft von Alex Orlov heute und morgen den nächsten Schritt Richtung Bundesliga machen, muss dafür aber das Turnier als Erster abschließen. Nur der Gewinner ist direkt qualifiziert.

Die Teams auf den Plätzen zwei bis vier nehmen ihre erreichten Punkte mit in eine Sechsergruppe, in der sie am Wochenende drauf auf den Zweiten bis Vierten der anderen Gruppe treffen. Hier werden dann zwei weiteren Bundesliga-Qualifikanten ermittelt. Der Dritte und Vierte hat dann auf Bundesebene noch eine weitere Chance.

Heimrecht für JSG Eiserfeld-Siegen

Es könnte also noch ein langer Weg werden für die Ferndorfer A-Junioren. Trainer Orlov kann erneut auch auf Neuzugang Tim Kolb zurück greifen.

Um die Qualifikation für die Oberliga geht es für die B-Junioren der JSG Eiserfeld/Siegen, die ihren Heimvorteil nutzen wollen, denn sie richten heute und am Sonntag eines von mehreren Turnieren aus, weil sie das erste Turnier durchaus überraschend für sich entschieden. Gespielt wird in der Rundturnhalle Hubenfeld. Die Gegner der JSG heißen ASC 09 Dortmund, SG Handball Hamm, PSV Recklinghausen, FC Schalke 04 und JSG Menden Sauerland „Wölfe“.

Die B-Jugend des TuS Ferndorf bestreitet ihr Turnier im gleichen Format in Hemer. Gegner sind die SGSH Juniors, Gastgeber HTV Sundwig/Westig, HVE Villgist-Ergste, VfL Gladbeck und der VfL Eintracht Hagen.