HSV Handball gegen TuS Ferndorf – Traumlos im DHB-Pokal

Der ehemalige Gummersbacher Adrian Pfahl ist einer der Rückraumschützen des HSV Handball.
Der ehemalige Gummersbacher Adrian Pfahl ist einer der Rückraumschützen des HSV Handball.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Traumlos für Handball-Zweitligist TuS Ferndorf: HSV Handball heißt der Gegner in der ersten DHB-Pokalrunde beim Viererturnier am 15./16. August in Nordhorn-Lingen.

Dortmund/Ferndorf.. Das ist ein Hammer-Los für den TuS Ferndorf! Der HSV Handball ist am 15. August in der ersten Runde des Viererturniers bei der HSG Nordhorn-Lingen der Gegner des heimischen Zweitliga-Aufsteigers. Dies ergab die Auslosung am Dienstagmittag durch den Schiedsrichterwart des Deutschen Handballbundes, Peter Rauchfuß in der DHB-Geschäftsstelle in Dortmund.

1. DHB-Pokalrunde am 15./16. August in Top-4-Turnieren

Um den Pokalwettbewerb attraktiver zu machen, wird die erste Runde am 15./16 August in 16 Viererturnieren – acht im Norden, acht im Süden – ausgetragen. Ausrichter sollen jeweils die Zweitligisten sein, wobei die Klassenzugehörigkeit der vergangenen Saison maßgebend ist. Die 16 Turniersieger qualifizieren sich für das Achtelfinale im Oktober.

Aus vier Töpfen wurden die jeweiligen Halbfinal-Paarungen gelost. Es dauerte bis zum sechsten Turnier, ehe der TuS Ferndorf gezogen wurde. Im ersten Spiel treffen Nord-Drittligist HSV Hannover und die HSG Nordhorn-Lingen aufeinander. Die Emsländer, 2002 Deutscher Vize-Meister, belegten in der Saison 2014/2015 Rang vier in der 2. Liga und dürfen das Turnier damit laut Reglement ausrichten. Als Hallen stehen das Euregium in Nordhorn oder die Emslandarena in Lingen zur Auswahl.

Hamburg war 2013 Champions-League-Sieger

Dann hielt DHB-Spielleiter Andreas Wäschenbach endlich das Logo des TuS Ferndorf in die Kamera von Sport1, denn die Zeremonie wurde in einem Internet-Livestream übertragen. Und der Gegner hätte prominenter kaum sein können: HSV Handball! Zwar reichte es in der Bundesliga-Saison 20014/2015 für die Hamburger nur zu Platz neun, doch in der Vergangenheit feierten die Hansestädter große nationale und internationale Erfolge. 2011 wurden sie Deutscher Meister, holten 2006 und 2010 den DHB-Pokal. Der bislang größte Triumph war der Gewinn der Champions League 2013.

DHB-Pokal Im aktuellen Kader des HSV Handball finden sich etliche Größen des deutschen und internationalen Handballs wie Torwart Johannes Bitter, Rechtsaußen Stefan Schröder, Rückraumhüne Pascal Hens, der ehemalige Gummersbach Adrian Pfahl oder der dänische Top-Rechtsaußen Hans Lindberg. Trainer ist seit Dezember vergangenen Jahres Jens Häusler.

Halle Stählerwiese für Pokalturnier nicht geeignet

Übrigens: Sollte die HSG Nordhorn-Lingen auf die Ausrichtung verzichten, käme die aus Lostopf drei gezogene Mannschaft ins Spiel. Das ist der TuS Ferndorf. Doch Becker dämpft die Hoffnungen auf das Viererturnier an der Stählerwiese: „Ich denke, dass Nordhorn-Lingen das Turnier ausrichten wird. Dort gibt es eine ideale Infrastruktur, die bei uns ja fast gänzlich fehlt. Unsere Halle ist für solche Spiele nicht geeignet.“