Handball-Kooperation für beide Seiten ein Gewinn

Ferndorf/Gummersbach..  Wie schon in unserer gestrigen Ausgabe kurz angedeutet, werden Handball-Bundesligist Der VfL Gummersbach und der TuS Ferndorf im sportlichen Bereich eng zusammenarbeiten. Dies bestätigte der Geschäftsführer des VfL Gummersbach, Frank Flatten und sein TuS-Kollege Dirk Stenger.

Die Kooperation beinhaltet unter anderem den Transfer von Gummersbacher Talenten zum TuS Ferndorf - und das auf Leihbasis. Die entsprechenden Spieler werden in Ferndorf am Trainingsbetrieb teilnehmen, aber auch die morgendlichen Einheiten in Gummersbach unter Trainer Emir Kurtagic absolvieren.

„Diese Kooperation macht für alle Beteiligten Sinn. Der TuS Ferndorf kann sich auf junge, talentierte Spieler freuen und die Spieler selbst entwickeln sich beim TuS weiter, bekommen deutlich mehr Spielanteile und werden an die Erfordernisse der 1. Bundesliga herangeführt“, so VfL-Geschäftsführer Frank Flatten.

Ebenso freut sich der TuS Ferndorf auf die gemeinsame Arbeit: „Durch die regionale Nähe bietet diese strategische Zusammenarbeit eindeutige Vorteile. Unser Spieler-Kader wird aufgewertet, die vom VfL ausgeliehenen Spieler können ihr Potenzial jede Woche bei uns in der Liga unter Beweis stellen. Der VfL Gummersbach erhält Spieler zurück, die eine gute Förderung genießen“, ist Dirk Stenger überzeugt.