Hambüchen turnt erst ab April wieder

Fabian Hambüchen.
Fabian Hambüchen.
Foto: dpa

Biedenkopf..  Der erste Turn-Weltcup des Jahres wird am 7. März ohne deutsche Beteiligung stattfinden. Der in der Bundesliga zuletzt für die KTV Obere Lahn turnende Fabian Hambüchen musste den American Cup in Arlington/Texas aufgrund einer vorangegangenen Erkrankung absagen.

Der 27-jährige Wetzlarer war als einziger Deutscher für die Serie der drei Mehrkampf-Wettbewerbe qualifiziert. „Ich war zwei Wochen im Januar mit einer Grippe krank und konnte nicht trainieren. Da kommt der American Cup jetzt leider zu früh und nur halb-fit braucht man bei dem starken Starterfeld nicht antreten“, erklärte Hambüchen, der seine weitere Saisonplanung jedoch nicht beeinflusst sieht: „Ich werde Ende April mit der Turn-Liga einsteigen und dann den World Challenge Cup in Brasilien Anfang Mai wahrnehmen. Mein erster Saisonhöhepunkt werden somit die European Games im Juni in Baku sein.“

Kein Ersatz für Hambüchen

Einen Nachrücker für Fabian Hambüchen wird es aus deutscher Sicht nicht geben. Die Worldcup-Serie des Weltturnerbandes FIG besteht aus folgenden Turn-Events: Der EnBW DTB-Pokal vom 28. bis 30.November 2014 in Stuttgart, hier erzielte Hambüchen den vierten Platz sowie Glasgow (6. Dezember 2014) und dem American Cup in der Nähe von Dallas als Abschluss.