Guter Start für Paschkewitz und Jankowski

Zeppenfeld..  Sie vertreten den Schachverein Bad Laasphe bei Wettkämpfen zur Zeit besonders häufig und besonders erfolgreich: Die Spieler Richard Jankowski und Stefan Paschkewitz. Nachdem beide einen siegreichen Auftakt im Pokalturnier des Schachbezirks Siegerland hingelegt hatten (wir berichteten), starteten sie bei den Hellertaler Schachfreunden in Neunkirchen-Zeppenfeld jetzt auch in die Bezirks-Einzelmeisterschaft. Richard Jankowski gewann in der 1. Runde, Stefan Paschkewitz spielte unentschieden.

Ausdauerndes Kräftemessen

Die Partien beider Spieler verliefen überaus spannend. Richard Jankowski lieferte sich ein zähes Duell mit Jörg Kellerhoff vom Siegener SV. Erst spät fiel die Entscheidung zu Jankowskis Gunsten. Stefan Paschkewitz kreuzte mit dem Schwarzenauer Stefan Hobert, der für den Haigerer C4 Chessclub spielt, die Klinge. Es war ein ebenfalls ausdauerndes Kräftemessen. Paschkewitz geriet zwischenzeitlich in einen Stellungsnachteil, doch verbrauchte sein Gegner Hobert mehr Bedenkzeit. Mit der Punkteteilung konnten letztlich beide gut leben.

Nächste Runde in der BlueBox

Die Bezirkseinzelmeisterschaft wird in sieben Runden ausgetragen. Jedem Spieler stehen zwei Stunden Bedenkzeit für 40 Züge sowie eine Stunde für den Rest der Partie zur Verfügung. Eine Partie kann somit maximal sechs Stunden dauern. Nächster Einzelmeisterschafts-Termin ist Sonntag, 30. Oktober, in der „BlueBox“ in Siegen.