Goldene Ehrennadel der LGK für „Mister Stadion“ Günter Fick

„Welch’ eine Lebensleistung für den Sport“, brachte es Rolf Bernshausen auf den Punkt, als gestern in kleinem, aber feierlichem Rahmen im Krombacher Hotel „Zum Anker“ Günter Fick (68) die Goldene Ehrennadel mit Urkunde der LG Kindelsberg Kreuztal verliehen wurde. Es war erst die vierte Auszeichnung dieser Art in der LGK-Geschichte seit 1970. Zuvor waren 1998 Manfred Birkelbach (r.), 2000 Adalbert Roßbach (l.) und 2005 Rolf Bernshausen (2.v.r.) damit geehrt worden. Günter Fick kam 1960 als junger Leichtathlet zum TV Eichen, wurde dort 1972 Übungsleiter und Leichtathletikwart (bis 1998). Gleichzeitig trainiert er seitdem die Schüler in der LGK. Doch ebenso zu würdigen sind seine Verdienste in der Kreuztaler Stählerwiese, wo sie ihn als „Mister Stadion“ kennen. Von 1977 bis 1981 war der Eichener Kreisleichtathletik-Obmann (KLO) im FLVW-Kreis Siegen-Wittgenstein. Unvergessen sind auch die internationalen sportlichen Begegnungen mit Besuchen in Paris und Malmedy mit der LGK. Einen Blumenstrauß gab es für seine Ehefrau Birgit, die das Engagement von Günter, der zu den „Urgesteinen“ der LGK zählt, mit viel Verständnis begleitet. Foto: Karl-Heinz messerschmidt