Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Stimmen zum Spiel

Glückwunsch an RWE!

18.04.2011 | 18:33 Uhr

Andrzej Rudy (Trainer SF Siegen): Glückwunsch an RWE, die verdient aufgestiegen sind. Meine Mannschaft ist sehr gut gestartet und früh mit 1:0 in Führung gegangen. Leider haben wir aber nicht die Qualität gehabt, das Spiel nach Hause zu schaukeln. Essen hat über die gesamte Saison sehr konstant gespielt und wird am Ende nicht nur aufsteigen, sondern auch Meister der NRW-Liga werden.

Waldemar Wrobel (Trainer RW Essen) : Meine Mannschaft hatte sicherlich die klareren Torchancen in diesem Spiel und hat am Ende auch verdient gewonnen. Dennoch zählen die Sportfreunde Siegen zu den stärksten Teams der NRW-Liga. Sportlich gesehen war das bestimmt der schönste Tag in meinem Leben. Jetzt wird gefeiert bis zum Morgengrauen.

Wesley Schors (SF Siegen): Wir hatten einen super Start und sind aus meiner Sicht nicht unverdient in Führung gegangen. Leider ist es uns nicht gelungen, bis zur Halbzeit ein zweites Tor zu erzielen. Den zweiten Spielabschnitt haben wir leider etwas verschlafen, da konnten wir uns so gut wie keine Torchance mehr herausarbeiten. Der Essener Siegtreffer zum 2:1 war sehr unglücklich. Der Ball war verdammt lange in der Luft.

Lukas Lenz (RW Essen/Ex-Siegener): Siegen hat uns bestimmt alles abverlangt, aber über die gesamte Spielzeit gesehen waren wir die reifere Mannschaft. Dass ich ausgerechnet in Siegen den Regionalliga-Aufstieg mit Essen feiern darf, ist natürlich sensationell.

Kerim Aslan (SF Siegen): Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen und früh in Führung gegangen. Ich hätte mir gewünscht, mit dieser Führung auch in die Pause zu gehen. Nach dem Wechsel war Essen dann die bessere Mannschaft. Die haben einfach alle Positionen sehr gut besetzt. Bei uns darf man nicht vergessen, dass im Vorfeld dieser Partie viele unserer Spieler angeschlagen waren und dadurch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte. Glückwunsch an Essen zum Aufstieg.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Deuzer sind vorne mit dabei
Laufsport
Beim 28. Löwenlauf der DJK Marienstatt in Hachenburg erreichten mehrere Teilnehmer des TuS Deuz vordere Platzierungen. So gewann Dr. Nina Caprice Giehl in ihrer Altersklasse über die 10,8-Kilometer-Distanz.
Lehrgang auf Weltklasse-Niveau
Fechten
Zum zweiten Mal richtete die Fechtabteilung des TV Jahn Siegen jetzt einen hochkarätigen Lehrgang aus. Zu Gast in den Herbstferien waren der ehemalige Bundestrainer Klaus Kotzmann und der ehemalige rumänische Nationalfechter Lucian Dobrin.
Spielertrainer Jonjic gefeuert
FC Hilchenbach
Der FC Hilchenbach hat die Konsequenzen aus dem schlechten Saisonstart in der Fußball-Kreisliga A gezogen und sich mit sofortiger Wirkung von Spielertrainer Zorislav Jonjic getrennt. Nachfolger ist der bisherige A-Jugend-Trainer Andreas Nowak.
Auf dem Weg an die Spitze
TuS Ferndorf
Erst Hagen, jetzt Krefeld – die Drittliga-Handballer des TuS Ferndorf rollen in den letzten Wochen das Feld der 3. Handball-Liga West von hinten auf. Beim 30:27-Sieg in Krefeld wusste die Mannschaft durchweg zu überzeugen.
Mittelmaß nicht akzeptieren
1. FC Kaan-Marienborn
Versinkt der 1. FC Kaan-Marienborn im Mittelmaß der Fußball-Westfalenliga? Die Leistungen der Mannschaft in den beiden letzten Spielen lassen dies befürchten, doch Trainer Thorsten Nehrbauer will jetzt mit eisernem Besen kehren.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Favoritenschreck Ferndorf
Bildgalerie
Handball
Langscheid - Erndtebrück II 1:3
Bildgalerie
Fussball-Westfalenliga
TuS-Triumph im Derby
Bildgalerie
Handball
Meschede - Siegen II 4:0
Bildgalerie
Fussball-Landesliga