Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Stimmen zum Spiel

Glückwunsch an RWE!

18.04.2011 | 18:33 Uhr

Andrzej Rudy (Trainer SF Siegen): Glückwunsch an RWE, die verdient aufgestiegen sind. Meine Mannschaft ist sehr gut gestartet und früh mit 1:0 in Führung gegangen. Leider haben wir aber nicht die Qualität gehabt, das Spiel nach Hause zu schaukeln. Essen hat über die gesamte Saison sehr konstant gespielt und wird am Ende nicht nur aufsteigen, sondern auch Meister der NRW-Liga werden.

Waldemar Wrobel (Trainer RW Essen) : Meine Mannschaft hatte sicherlich die klareren Torchancen in diesem Spiel und hat am Ende auch verdient gewonnen. Dennoch zählen die Sportfreunde Siegen zu den stärksten Teams der NRW-Liga. Sportlich gesehen war das bestimmt der schönste Tag in meinem Leben. Jetzt wird gefeiert bis zum Morgengrauen.

Wesley Schors (SF Siegen): Wir hatten einen super Start und sind aus meiner Sicht nicht unverdient in Führung gegangen. Leider ist es uns nicht gelungen, bis zur Halbzeit ein zweites Tor zu erzielen. Den zweiten Spielabschnitt haben wir leider etwas verschlafen, da konnten wir uns so gut wie keine Torchance mehr herausarbeiten. Der Essener Siegtreffer zum 2:1 war sehr unglücklich. Der Ball war verdammt lange in der Luft.

Lukas Lenz (RW Essen/Ex-Siegener): Siegen hat uns bestimmt alles abverlangt, aber über die gesamte Spielzeit gesehen waren wir die reifere Mannschaft. Dass ich ausgerechnet in Siegen den Regionalliga-Aufstieg mit Essen feiern darf, ist natürlich sensationell.

Kerim Aslan (SF Siegen): Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen und früh in Führung gegangen. Ich hätte mir gewünscht, mit dieser Führung auch in die Pause zu gehen. Nach dem Wechsel war Essen dann die bessere Mannschaft. Die haben einfach alle Positionen sehr gut besetzt. Bei uns darf man nicht vergessen, dass im Vorfeld dieser Partie viele unserer Spieler angeschlagen waren und dadurch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte. Glückwunsch an Essen zum Aufstieg.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Kämpfen um jeden Punkt heißt es auf dem Schießberg
Lokales
Philipp Herder & Co. haben Samstag wieder einen dickes Brett zu bohren. Im sechsten und vorletzten Wettkampf der 1. Kunstturn-Bundesliga kommt die TG Saar, Mannschaftsmeister von 2012, zur SKV (wir berichteten). Gastgeber ist die TG Friesen Klafeld-Geisweid. Geturnt wird in der Dreifach-Sporthalle...
Auch im Flinger Broich wieder improvisieren
Sportfreunde Siegen
In Sachen Personal zeichnet sich nach wie vor kein Silberstreif am Sportfreunde-Firmament ab. Im Gegenteil. Vor dem Duell am Samstag, 14 Uhr, im Flinger Broich in Düsseldorf bei der U23 der Fortuna hat sich die Siutuation beim krisengeschüttelten Fußball-Regionalligisten sogar noch einmal...
Heimische Fahrer holen fünf Titel
Kart-Siegerlandmeistersch...
Mit einer Doppelveranstaltung, ausgerichtet vom AC Hohenseelbachskopf auf dem Verkehrsübungsplatz in Altenseelbach, endete die Siegerlandmeisterschaft im Jugendkartslalom. Während der AMC Burbach schon vor dem Saison-Finale als Mannschaftssieger feststand, ging es in den Einzelwertungen noch um die...
Nach dem Spiel zum Oktoberfest
Handball
In der Handball-Verbandsliga bahnt sich eine bis ins letzte Saisondrittel hinein spannende Spielzeit an, in der die Hälfte aller Mannschaften sich Hoffnungen machen dürfen.
Schnorrenberg will ein schnelles Tor
TuS Erndtebrück
So kann es weiter gehen für den TuS Erndtebrück. Die erste Mannschaftauf einem Aufstiegsplatz zur Regionalliga, die zweite Welle im vorderen Feld der Westfalenliga. Stand jetzt, nach zehn Spieltagen, läuft es wie geschmiert bei den Wittgensteinern.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Favoritenschreck Ferndorf
Bildgalerie
Handball
Langscheid - Erndtebrück II 1:3
Bildgalerie
Fussball-Westfalenliga
TuS-Triumph im Derby
Bildgalerie
Handball
Meschede - Siegen II 4:0
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Weitere Nachrichten aus dem Ressort