Gäste halten inne und gedenken der Gestorbenen

Krombach..  Moderator Karl-Heinz Messerschmidt erinnerte in seinem Rückblick auf drei Jahrzehnte Sportlerwahl auch an die traurigen Momente, und da war das vergangene Jahr besonders tragisch.

Am 4. Januar 2014 starb mit Erich Upphoff vom Kreissportbund Siegen-Wittgenstein einer der beiden Väter der Sportlerwahl kurz nach seinem 70. Geburtstag. Im Spätsommer, am 2. September, traf die Redaktion der unerwartete Tod von Sportredakteur Michael Schütz. Er wurde nur 48 Jahre alt. „Der lokale Sport im Kreis Siegen-Wittgenstein war sein Leben, und es gibt bis heute immer wieder einen Anlass, an ihn zu denken“, sagte Karl-Heinz Mes-serschmidt mit trauriger Stimme. Einen Monat später, am 3. Oktober, folgte der nächste Schock: Die Nachricht vom Tod des Paralympics-Sportlers Markus Pilz, der bei einem Verkehrsunfall in Eichen ums Leben kann. Der Meiswinkeler gewann bei den Paralympics 1992 in Barcelona und 1996 in Atlanta sieben Medaillen. Der zweifache Goldmedaillen-Gewinner war vier Mal „Sportler des Jahres“ und erhielt 1993 das Silberne Lorbeerblatt.