Faustballer nach 0:5 aus Bundesliga abgestiegen

Siegen..  Nach der 0:5 (9:11, 2:11, 8:11, 7:11, 4:11)-Niederlage im Nachholspiel der Faustball-Bundesliga, das gegen den MTV Hammah in der Siegener Kreissporthalle ausgetragen wurde, ist das Team des TV Kredenbach-Lohe nicht mehr vor dem Abstieg zu retten. Vor dem letzten Spieltag, den die Nordsiegerländer am kommenden Samstag beim TSV Hagen 1860 bestreiten, haben die Kredenbacher den letzten Tabellenplatz „gebucht“.

Im ersten Satz hatten die Gastgeber das Geschehen offen gestalten können. Bis zum 9:9 spielte der TVK auf Augenhöhe. Nach dem fast kampflos abgegebenen zweiten Durchgang wurde durch die Einwechslung von André Hahn die Partie wieder ausgeglichener. 7:5 führten die Kredenbacher, doch wurden am Ende unnötige Punkte abgegeben. Nach dem 6:6 im vierten Satz war die Luft endgültig raus.

Die Faustballer werden unter dem Namen TuS Dahlbruch ab dem 3. Mai in der Bundesliga-Freiluft-Saison erneut vor einem schwierigen Unterfangen stehen. Auch hier geht es vom ersten Spieltag an um den Klassenerhalt. Starten werden die Siegerländer mit einem Doppelspieltag in Norddeutschland. Zunächst geht es zum Ahlhorner SV, tags darauf heißt der Gastgeber VfL Kellinghusen - Gegner, gegen die man auch in der Halle angetreten ist. Der einzige Saisonsieg gelang in Kreuztal zum Auftakt gegen Kaulsdorf.