Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Siegen-Wittgenstein

Faustballer haben auch am zweiten Spieltag alles im Griff: Zwei Siege

13.11.2012 | 21:43 Uhr

Kredenbach. Beim Zweitliga-Faustball-Team der SG Kredenbach/Dahlbruch stimmt zurzeit alles. Nach einem gelungenen Saisonstart gab es auch am zweiten Spieltag in der Kreuztaler Zweifachhalle Grund zum Jubeln. Sowohl der SV Ruschwedel als auch der MTV Diepenau wurden glatt mit 3:0 besiegt. Damit liegen die Siegerländer punktgleich mit Leverkusen und Hagenah auf Platz eins der Tabelle.

Im ersten Spiel gegen die routinierte Mannschaft des SV Ruschwedel (Landkreis Stade) ging es vor allem darum, Sicherheit zu gewinnen. Mit Oliver Klingebiel an der Angabe und Mats Eilhoff aus dem Spiel konnte man die Niedersachsen von Beginn an unter Druck setzen. Der erste Satz endete 11:4. Der zweite gestaltete sich zunächst etwas spannender, da Ruschwedel ins Spiel kam. Doch die Kredenbacher ließen keinen Zweifel an ihrem Siegeswillen aufkommen und punkteten weiterhin durch eine ruhige, konzentrierte Spielweise - mit 11:7 gewannen die Gastgeber. Der dritte Duchgang verlief ebenso eindeutig - 11:5 hieß es am Ende.

Eine härtere Aufgabe wartete gegen gegen den MTV Diepenau. Der gewann ebenfalls 3:0 gegen Ruschwedel und war dementsprechend motiviert.

Die Kredenbacher, die zu Ehren des verstorbenen Platzwartes Otto Braun mit Trauerflor aufliefen, waren gewarnt. Die Kredenbacher fanden stets eine Antwort auf die präzisen, scharf geschlagenen Angaben der Diepenauer und bauten Druck auf. Durch die gute Defensive bekam Angreifer Mats Eilhoff immer wieder die Möglichkeit zu punkten. 11:7 hieß es im ersten Satz.

Ein ähnliches Bild auch im zweiten. Zwar konnte Diepenau Akzente setzen, doch die Gastgeber hatten die besserer Karten. Mit 1:6 blieben sie auf der Siegerstraße

Auch der dritte Satz brachte keine größere Veränderung. Die Siegerländer Abwehr ließ nur sehr wenig zu, so dass im Angriff effektiv gepunktet werden konnte. Die Vorentscheidung war beim 9:7 gefallen, als Oliver Klingebiel mit einem sehenswerten Service-As den ersten Matchball ermöglichte, den der TKL auf Anhieb zum 11;7 nutzte .



Kommentare
Aus dem Ressort
Torben Blech wechselt nach Leverkusen
Leichtathletik
Der 19-jährige Gosenbacher Torben Blech, einer der talentiertesten Mehrkämpfer von der LG Kindelsberg Kreuztal, verlässt seinen Heimatverein und schließt sich zu Bayer Leverkusen.
„Ich hinterlasse einen ordentlich geführten Bezirk“
Tennis
Am Samstag tagt der Tennisbezirk Südwestfalen in Iserlohn. Es wird eine besondere Versammlung, denn nach 33 Jahren als erster Vorsitzender tritt der Müsener Prof. Dr. Ing. Herbert Schnauber nicht mehr an.
Nehrbauers Vertrag vorzeitig verlängert
1. FC Kaan-Marienborn
Trotz der zurzeit unbefriedigenden sportlichen Situation setzt Fußball-Westfalenligist 1. FC Kaan-Marienborn in der Trainerfrage auf Kontinuität und hat den Vertrag mit Thorsten Nehrbauer vorzeitig bis zum 30. Juni 2017 verlängert.
Überzeugende Regionalauswahl
Jugendfußball
Die B-Junioren-Auswahl des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen, in der mehrere Spieler der Sportfreunde Siegen spielen, erzielte in Testspielen gegen die U17-Nationalmannschaft Bulgariens und die U16 des FC Schalke 04 zwar kein Tor, wussten aber trotzdem zu überzeugen.
Deuzer sind vorne mit dabei
Laufsport
Beim 28. Löwenlauf der DJK Marienstatt in Hachenburg erreichten mehrere Teilnehmer des TuS Deuz vordere Platzierungen. So gewann Dr. Nina Caprice Giehl in ihrer Altersklasse über die 10,8-Kilometer-Distanz.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Favoritenschreck Ferndorf
Bildgalerie
Handball
Langscheid - Erndtebrück II 1:3
Bildgalerie
Fussball-Westfalenliga
TuS-Triumph im Derby
Bildgalerie
Handball
Meschede - Siegen II 4:0
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Weitere Nachrichten aus dem Ressort