Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Siegen-Wittgenstein

Faustballer haben auch am zweiten Spieltag alles im Griff: Zwei Siege

13.11.2012 | 21:43 Uhr

Kredenbach. Beim Zweitliga-Faustball-Team der SG Kredenbach/Dahlbruch stimmt zurzeit alles. Nach einem gelungenen Saisonstart gab es auch am zweiten Spieltag in der Kreuztaler Zweifachhalle Grund zum Jubeln. Sowohl der SV Ruschwedel als auch der MTV Diepenau wurden glatt mit 3:0 besiegt. Damit liegen die Siegerländer punktgleich mit Leverkusen und Hagenah auf Platz eins der Tabelle.

Im ersten Spiel gegen die routinierte Mannschaft des SV Ruschwedel (Landkreis Stade) ging es vor allem darum, Sicherheit zu gewinnen. Mit Oliver Klingebiel an der Angabe und Mats Eilhoff aus dem Spiel konnte man die Niedersachsen von Beginn an unter Druck setzen. Der erste Satz endete 11:4. Der zweite gestaltete sich zunächst etwas spannender, da Ruschwedel ins Spiel kam. Doch die Kredenbacher ließen keinen Zweifel an ihrem Siegeswillen aufkommen und punkteten weiterhin durch eine ruhige, konzentrierte Spielweise - mit 11:7 gewannen die Gastgeber. Der dritte Duchgang verlief ebenso eindeutig - 11:5 hieß es am Ende.

Eine härtere Aufgabe wartete gegen gegen den MTV Diepenau. Der gewann ebenfalls 3:0 gegen Ruschwedel und war dementsprechend motiviert.

Die Kredenbacher, die zu Ehren des verstorbenen Platzwartes Otto Braun mit Trauerflor aufliefen, waren gewarnt. Die Kredenbacher fanden stets eine Antwort auf die präzisen, scharf geschlagenen Angaben der Diepenauer und bauten Druck auf. Durch die gute Defensive bekam Angreifer Mats Eilhoff immer wieder die Möglichkeit zu punkten. 11:7 hieß es im ersten Satz.

Ein ähnliches Bild auch im zweiten. Zwar konnte Diepenau Akzente setzen, doch die Gastgeber hatten die besserer Karten. Mit 1:6 blieben sie auf der Siegerstraße

Auch der dritte Satz brachte keine größere Veränderung. Die Siegerländer Abwehr ließ nur sehr wenig zu, so dass im Angriff effektiv gepunktet werden konnte. Die Vorentscheidung war beim 9:7 gefallen, als Oliver Klingebiel mit einem sehenswerten Service-As den ersten Matchball ermöglichte, den der TKL auf Anhieb zum 11;7 nutzte .

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Käner Zweite vor dem Meisterstück
Kreisliga A
„Zu Hause wollen wir es richten.“ An­dreas Koch hat mit seiner zweiten Welle des 1. FC Kaan-Marienborn das große Ziel vor Augen: Den Aufstieg in die...
Nächsten Schritt machen
TuS Erndtebrück
Das Vorziehen des Heimspiels gegen Eintracht Rheine auf Samstag könnte für den TuS Erndtebrück den (zu verschmerzenden) Nachteil haben, das im...
Punkte dringend benötigt
Fußball-Bezirksliga
In der Fußball-Bezirksliga 5 stehen bald die Entscheidungen an. Aus Siegerländer Sicht geht es dabei vor allem noch um den FC Grün-Weiß Siegen und den...
In Siegen „taktet“ es während des Turnfestes
NRW-Landesturnfest
In der nächsten Woche „taktet“ es besonders in Siegen, zwischen Eiserfeld und Klafeld. Da sind dann an den drei Turnfesttagen (vom 4. bis 6. Juni)...
Yannick Geisler zum SC Verl
Sportfreunde Siegen
Am Samstag in Siegen verabschiedet, am Mittwoch in Verl vor Anker gegangen. Yannick Geisler (20) hat für die Sportfreunde in der abgelaufenen...
Fotos und Videos
Heimsiege für Ejot-Teams
Bildgalerie
Buschhütten-Triathlon
Die Sportfreunde leben noch
Bildgalerie
Fußball-Regionalliga
article
7291026
Faustballer haben auch am zweiten Spieltag alles im Griff: Zwei Siege
Faustballer haben auch am zweiten Spieltag alles im Griff: Zwei Siege
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/siegen-wittgenstein/faustballer-haben-auch-am-zweiten-spieltag-alles-im-griff-zwei-siege-id7291026.html
2012-11-13 21:43
Siegen-Wittgenstein