Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Siegen-Wittgenstein

Faustballer haben auch am zweiten Spieltag alles im Griff: Zwei Siege

13.11.2012 | 21:43 Uhr

Kredenbach. Beim Zweitliga-Faustball-Team der SG Kredenbach/Dahlbruch stimmt zurzeit alles. Nach einem gelungenen Saisonstart gab es auch am zweiten Spieltag in der Kreuztaler Zweifachhalle Grund zum Jubeln. Sowohl der SV Ruschwedel als auch der MTV Diepenau wurden glatt mit 3:0 besiegt. Damit liegen die Siegerländer punktgleich mit Leverkusen und Hagenah auf Platz eins der Tabelle.

Im ersten Spiel gegen die routinierte Mannschaft des SV Ruschwedel (Landkreis Stade) ging es vor allem darum, Sicherheit zu gewinnen. Mit Oliver Klingebiel an der Angabe und Mats Eilhoff aus dem Spiel konnte man die Niedersachsen von Beginn an unter Druck setzen. Der erste Satz endete 11:4. Der zweite gestaltete sich zunächst etwas spannender, da Ruschwedel ins Spiel kam. Doch die Kredenbacher ließen keinen Zweifel an ihrem Siegeswillen aufkommen und punkteten weiterhin durch eine ruhige, konzentrierte Spielweise - mit 11:7 gewannen die Gastgeber. Der dritte Duchgang verlief ebenso eindeutig - 11:5 hieß es am Ende.

Eine härtere Aufgabe wartete gegen gegen den MTV Diepenau. Der gewann ebenfalls 3:0 gegen Ruschwedel und war dementsprechend motiviert.

Die Kredenbacher, die zu Ehren des verstorbenen Platzwartes Otto Braun mit Trauerflor aufliefen, waren gewarnt. Die Kredenbacher fanden stets eine Antwort auf die präzisen, scharf geschlagenen Angaben der Diepenauer und bauten Druck auf. Durch die gute Defensive bekam Angreifer Mats Eilhoff immer wieder die Möglichkeit zu punkten. 11:7 hieß es im ersten Satz.

Ein ähnliches Bild auch im zweiten. Zwar konnte Diepenau Akzente setzen, doch die Gastgeber hatten die besserer Karten. Mit 1:6 blieben sie auf der Siegerstraße

Auch der dritte Satz brachte keine größere Veränderung. Die Siegerländer Abwehr ließ nur sehr wenig zu, so dass im Angriff effektiv gepunktet werden konnte. Die Vorentscheidung war beim 9:7 gefallen, als Oliver Klingebiel mit einem sehenswerten Service-As den ersten Matchball ermöglichte, den der TKL auf Anhieb zum 11;7 nutzte .



Kommentare
Aus dem Ressort
Siegener gehen sang- und klanglos in der Krefelder Grotenburg unter
Sportfreunde Siegen
Wieder einmal heißt es: Außer Spesen nichts gewesen. Die Siegener Sportfreunde sind in der Krefelder Grotenburg nur Kanonenfutter. Mit 3:0 gewinnt der Fast-Absteiger der vergangenen Saison und stürzt die Siegener nach zwei hoffnungsvollen Ansätzen wieder in Depressionen. Mann des Abends ist der...
Kira Claudi wird Zweite im Gesamt-Weltcup
Rollski
Herausragende Form präsentiert die Banfetalerin Kira Claudi beim Rollski-Weltcup-Finale in Val die Fiemme. Gold und Silber bringt sie mit nach Hause.
Blickheuser und Gruhn bärenstark
Schwimmen
Mit der Südwestfalen- Meisterschaft der Masters (Senioren) in Dortmund-Scharnhorst beendeten die Schwimmer ihre Sommerpause. 29 Vereine hatten 132 Aktive mit 416 Einzel- und 17 Staffelstarts gemeldet. Die SG Siegen war mit fünf Aktiven dabei, die bei 20 Starts 13 erste und drei zweite Plätze sowie...
Frauen des RSVE freuen sich über Tabellenspitze
Frauen-Handball
Für die beiden hoch eingeschätzten Handball-Frauenteams der Bezirksliga 6 verlief der dritte Spieltag alles andere als nach Wunsch, denn sie gingen bei ihren Gastspielen leer aus. Die Landesligatruppe des RSVE Siegen hingegen punktete erneut und führt dank der besseren Tordifferenz die Tabelle vor...
Lokalderbys prägen die dritte Runde
Handball-Verbandsliga
Auch ohne das auf den 23. November verlegte Ruhrpott-Derby zwischen Westfalia Herne und Oberliga-Absteiger Teutonia Riemke gab es am 3. Spieltag der Handball-Verbandsliga reichlich Lokalkämpfe. Der OSC Dortmund bleibt nach seinem hart erkämpften Sieg über Höchsten verlustpunktfrei, profitierte von...
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja! Einmal ist keinmal! Ein solcher Fauxpas kann jedem jungen Fußballer einmal passieren.
23%
Schalke sollte Draxlers Disziplinlosigkeit zwar nicht verschweigen, aber auch kein zu großes Theater veranstalten.
56%
Nein! Draxlers Vergehen ist unverzeihlich. Er sollte eine interne Strafe bekommen.
21%
3154 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
SC Neheim - Siegen II 6:0
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Langscheid/E. - Kaan-Marienborn 1:3
Bildgalerie
Fussball-Westfalenliga 2
Unglückliches Aus nach Elfmeter
Bildgalerie
DFB-Pokal
Möhnesee-Triathlon 2014 - Wettkampf
Bildgalerie
Triathlon