Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Siegen-Wittgenstein

Erstmals TV Eichen in der Cupwertung vor TuS Hilchenbach

13.11.2012 | 21:44 Uhr
Funktionen

Allenbach. Die LG Kindelsberg Kreuztal ehrte nach Beendigung der Leichtathletik-Freiluftsaison ihre erfolgreichsten Nachwuchs-Sportler wieder im Turnerheim des TV Allenbach. LGK-Präsident Rudolf Biermann und -Vorsitzender Rolf Bernshausen lobten das Engagement des Trainer-Teams und stellten die Erfolge der Schülerinnen und Schüler bei den diversen Meisterschaften und Sportfesten heraus.

Der hauptamtliche Trainer Helmut Menn zeichnete die stärksten Athleten und Athletinnen der einzelnen Jahrgängen für ihre Leistungen im Jahr 2012 aus.

Den größten Erfolg feierte Justin Esteban-Loos, der im Block Lauf bei den Deutschen Meisterschaften den 5. Platz belegte. Die Siebenkampf-Mannschaft mit Olivia Plett, Pia Otto, Frederica Bruch und Franziska Wollny feierte bei den Deutschen Meisterschaften den sechsten Platz.

Hier die ausgezeichneten Aktiven im Überblick - W10: Alina Franke (TV Littfeld) - W11: Cécile Bourgoignie (TuS Hilchenbach) - W12: Louisa Thalmann (TV Eichen) - W13: Merle Hirsch (TuS Müsen) - W14: Lorena Breitenbach (TVE Netphen) - W15: Olivia Plett (TuS Ferndorf).

M10: Dennis Heide (TuS Hilchenbach) - M11: Niklas Born (TV Littfeld) - M12: Fabian Schreiber (TV Allenbach) - M13: Colin Klein (TuS Müsen) - M14: Julian Henrichs (TVE Netphen) - M15: Justin Esteban-Loos (TV Allenbach).

Wie in jedem Jahr ging es auch diesmal wieder um den Cup für den besten Stammverein der LGK. Für jede Athletin und jeden Athleten, die bei Wettkämpfen starten, erhält der Verein Punkte. Bis zu den letzten Wettkämpfen der Saison blieb es bei diesem Wettbewerb spannend.

Zum ersten Mal seit sieben Jahren wurde der TuS Hilchenbach überflügelt. Der TV Eichen setzte sich erstmals mit 1085 Punkten an die Spitze, dicht gefolgt von den Hilchenbachern (1040) und dem TuS Müsen (740). Die nächsten Plätze belegen der TuS Ferndorf (575), der TV Allenbach (430), der TVE Netphen (420), der TV Littfeld (250), der TV Kredenbach-Lohe (210), der TV Kreuztal (210), der TuS Dahlbruch (150), der TV Krombach (125), der TuS Fellinghausen (70), der TSG Helberhausen (35) und TV Germania Buschhütten (25).

Als einziger Klub innerhalb des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) hatte es die LG Kindelsberg Kreuztal geschafft, bei allen Endkämpfen der Deutschen Jugend-Mannschafts-Meisterschaften ein Team zu stellen.

Kommentare
Aus dem Ressort
Mehrere Normen erfüllt
LG Kindelsberg Kreuztal
Bei den ersten Hallenwettkämpfen erfüllten gleich mehrere Athleten der LG Kindelsberg Kreuztal die Normen für die Westfälischen Hallenmeisterschaften...
Schnorrenberg bleibt bis 2017
Vertragsverlängerung
Der TuS Erndtebrück macht frühzeitig Nähel mit Köpfen: Florian Schnorrenberg bleibt bis mindestens zum 30. Juni 2017 Trainer der ersten Mannschaft und...
Aufstieg ist ein schöner Traum
TuS Erndtebrück
35 Punkte hat der TuS Erndtebrück aus 16 Spielen in der Fußball-Oberliga gesammelt. Das ist Platz zwei. Ein Aufstiegsplatz. Kurz vor Weihnachten...
Mit Tänzen der Ballettgruppe weite Welt nach Wilden geholt
Jahresabschluss
Ein buntes Programm präsentierten die Kinder- und Jugendgruppen des VfB Wilden bei ihrer sportlich geprägten Jahresabschlussfeier. Kein Platz war...
Heimische Judoka in Iserlohn mit Erfolgen
Pokal-Turnier
Zum Saisonabschluss der Siegerländer Judovereine gehört das Weihnachts-Pokalturnier in Iserlohn, bei dem die Nachwuchs-Kämpfer mit feinen Erfolgen...
Fotos und Videos
TuS verteidigt Platz eins
Bildgalerie
Handball
KTV Obere Lahn gewinnt das kleine Finale
Bildgalerie
Deutsche Turnliga
Der erste Schnee in Winterberg
Bildgalerie
Wintersport
Favoritenschreck Ferndorf
Bildgalerie
Handball