Erndtebrücker Zweite erlebt Pleite bei Absteiger Hombruch

Hombruch..  Nichts zu bestellen hatte die Reserve des TuS Erndtebrück im auf Freitagabend vorgezogenen Westfalenliga-Duell beim absteiger Hombrucher SV. Im Dortmunder Stadtteil setzte es für das Team von Trainer Michael Müller eine derbe 1:5 (0:3)-Niederlage. Einziger Torschütze für die „Blauen“ an diesem trostlosen Abend war Benjamin Thorbeck (Bild), der in der 71. Minute zum Zwischenstand von 1:4 traf.

Zuvor hatten die Dortmunder bereits längst alles klar gemacht. Hatten Abufaiad Mertens (39.), Robin Rosowski (41.) und nochmals Mertens (45.) die Schlussphase der ersten Halbzeit genutzt, um die Erndtebrücker abzuschießen, erhöhte Rosowski (55.) noch auf 4:0, ehe den Wittgensteinern wenigstens der Ehrentreffer gelang. Sekzunden vor dem Schlusspfiff gelang Hombruchs Michael Sievers dann aber noch der fünfte Treffer für die Gastgeber, denen dieser Erfolg freilich auch nichts mehr nützt.

Michael Müller setzte allerdings in dieser Partie einige Jugendspieler ein.
Hombruch - Ermdtebrück II 5:1

Erndtebrück: Weber - Schmidt (61. Birlenbach), Wahl, Husser, Thorbeck - Volz, Markow - Berber (61. Hilchenbach), Dodic (61. Dreisbach), Müther - Attiee.