Entscheidung im Rennen um den Aufstieg?

Kreis Siegen-Wittgenstein..  In der Kreisliga B steht am morgigen Sonntag das „Kracher“-Spiel um den Aufstieg in die A-Kreisliga auf dem Programm. Der Tabellenführer TuS Erndtebrück III reist zum Zweiten Sportfreunde Eichen-Krombach.

Sportfreunde Eichen-Krombach - TuS Erndtebrück III (15 Uhr). „Das Spiel entscheidet noch nicht über den Aufstieg“, sagt TuS-Trainer René Röthig über das Duell mit den Sportfreunden. Damit dürfte der Spielertrainer wohl recht behalten, da sowohl der TuS als auch Eichen-Krombach in den verbleibenden zwei Spieltagen noch schwere Aufgaben vor sich haben. Für Sonntag gibt sich Röthig optimistisch, auch wenn er auf die zuletzt reaktivierten Erndtebrücker „Altstars“ Steffen Mack, Sandro Trevisi und Jörg Strohmann verzichten muss. Zudem steht hinter den Einsätzen von Thomas Dejmek, Alex Frisorger und Nils Killer ein Fragezeichen. „Wir wollen den Sportfreunden unser Spiel aufzwängen, dann bin ich optimistisch, dass wir zumindest nicht verlieren“, so Röthig. Bei den Hausherren kehrt Rafael Schymitschek nach abgesessener Gelb-Sperre ins Team zurück.

SV Schameder - SF Birkelbach II (15 Uhr). Wer hat den Vorteil in Schameder? Der SV-Coach, Steven Lichy schiebt die Favoritenrolle an die Sportfreunde weiter, die „dank der Unterstützung aus der 1. Mannschaft individuelle Klasse“ hinzugewonnen hätten. Sein Birkelbacher Pendant, Kevin Knebel, sieht Schameder „aufgrund des gewohnten Spiels auf dem Asche-Hartplatz im Vorteil“. Gewinnt Schameder das Derby, ist der Klassenerhalt sicher. Bei einem Birkelbacher Sieg schlittert Schameder rein in den Abstiegskrimi. Beim SV wird Fabian Rimini fehlen (Grippe), während die Sportfreunde wohl auf Arne und Ole Löcherbach verzichten müssen.