Enduro-Piloten gut platziert

Steven Nickolai vom MSC Freier Grund fuhr in der E1-Klasse seinen vierten Sieg in Folge ein.
Steven Nickolai vom MSC Freier Grund fuhr in der E1-Klasse seinen vierten Sieg in Folge ein.
Foto: WP

Schwabhausen..  Der vierte Lauf zur Internationalen IGE-Drei-Stunden-Enduro-Meisterschaft fand zum ersten Mal in Schwabhausen bei Gotha statt. Der MSC Freier Grund war dort mit mehreren Fahrern vertreten. Die Schwabhause-ner hatten sich viel Mühe gegeben, ihren ersten Lauf in der IGE (Interessengemeinschaft Endurosport) durchzuführen. Eine abwechslungsreiche Strecke mit einer breiten Moto-Cross-Bahn, mit Wurzeln gespickte Auf- und Abfahrten im Wald sowie auf einer Wiese sorgten für Abwechslung.

In der Klasse 13 fuhr die elfjährige Lilly Conrad aus Kaltenholzhausen auf einer KTM 65ccm/2T in der Männerdomäne mit dem dritten Platz aufs Podest. Am Samstagmittag in der Klasse 6 schafften die MSC-Mitglieder Thorsten Conrad auf KTM 300ccm/2T aus Kaltenholzhausen mit Partner Dieter Kunzmann den guten sechsten Platz. Steven Nickolai aus Salchendorf auf einer Husqvarna 250ccm/4T mit Teampartner Sven Roth aus Wahlbach auf einer KTM 350ccm/4T erreichten den achten Platz, während sich Jost Saßmannshausen aus Trupbach auf Husqvarna 350ccm/4T mit Teampartner Martin Novella (KTM 250ccm/2T) mit Rang 14 begnügen mussten.

Unterwegs waren in Schwabhausen auch die Klassiker-Duros. Hier fuhr Rolf Nickolai aus Salchendorf auf Kramer 250ccm/2T BJ 1979 zum zweiten Mal auf Platz eins. Am Sonntagvormittag in der Klasse 4 Youngtimer fuhr Sven Roth aus Wahlbach auf einer KTM EXC 300 als Erster ebenfalls zum zweiten mal auf das Podest. Sein Clubkamerad Martin Novella aus Obersdorf belegte auf einer Suzuki 250ccm/2T den dritten Platz. Rolf Nickolai auf Husqvarna 300ccm/2T startete in der Klasse 15 ab 60 Jahren und schaffte seinen vierten Sieg in Folge.

Führende in der Gesamtwertung

Am Sonntagmittag gingen in der Sportklasse die Experten an den Start. In der Klasse E1 fuhr Steven Nickolai aus Wiederstein auf Husqvarna 250ccm/4T ebenfalls seinen vierten Sieg in Folge heraus. Er hatte am Ende sogar eine Runde Vorsprung herausgefahren. Im übergreifenden Championat (Zusammenfassung der drei Klassen) schaffte Steven Nickolai den sehr guten dritten Platz. In der Klasse E3 fuhr Jens Knapp aus Burbach auf einer KTM500ccm/4T auf Rang vier.

In der laufenden Meisterschaftsserie führen in der Steven Nickolai in der Klasse 1 und Rolf Nickolai in der Klasse 15 mit der Maximalpunktzahl die Tabelle an. In der Klasse 4 liegt Sven Roth ebenfalls auf dem ersten Platz, während Martin Novella zurzeit den dritten Rang belegt. In der Teamwertung ist das Duo Sven Roth/Steven Nickolai Dritter, gefolgt von Thorsten Conrad/Kunzmann. Martin Novella/Jost Saßmannshausen sind aktuell Zehnte.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE