Endspurt bei der Rothaar-Serie

Wittgenstein..  Inzwischen sind in der Rothaar-Laufserie AOK-Cup 2016 fünf von sechs Laufveranstaltungen absolviert. Die Ausrichter, darunter Erndtebrück, Bad Berleburg und Aue-Wingeshausen, freuten sich alle über sehr regen Zuspruch.

In diesem Jahr haben schon knapp 300 Läufer sowie 54 Walker drei und mehr Teilnahmen zu Buche stehen. Die meisten dieser Sportler haben die „Quali“ für die Teilnahme an der großen Siegerehrung für die Erwachsenen in der Krombacher Brauerei (25. November). Dort sind alle eingeladen, die mindestens vier Zieleinläufe erreicht haben. Die Schüler und Jugendlichen werden nach dem letzten Lauf am 28. Oktober in Helberhausen geehrt.

In vielen Altersklassen sind die Podestplätze bereits vergeben. Die Entscheidung, wer mit „Gold“, „Silber“ und „Bronze“ dekoriert wird, fällt teilweise aber erst beim Finale. So kann Vanessa Oster (TuS Deuz), die momentan erst drei Teilnahmen zu Buche stehen hat, die bisherige Reihenfolge der Frauen-Hauptklasse noch durcheinander wirbeln und ganz vorn landen. Ähnlich sieht es bei Ramona Wied aus. Die Läuferin der SG Wenden liegt bisher mit 60 Punkten aus drei Veranstaltungen sehr gut im Rennen und kann sich noch an die Spitze der W45 setzen.

Auch Tobias Lautwein (TVE Netphen) hat aus seinen drei Siegen in Erndtebrück, Büschergrund und Aue-Wingeshausen 60 Punkte gesammelt. Läuft er in Helberhausen ins Ziel, wird er sich sehr wahrscheinlich an die Spitze dieser Altersklasse setzten können.

Jansohn und Lauber dicht beisammen

In der mit 25 Qualifikanten am stärksten besetzten AK M50 führt Manuel Tuna (TSG Helberhausen) unangefochten. Die Plätze 2 bis 4 trennt nur jeweils ein Punkt. Bernd Jansohn (FC Weidenhausen), Frank Lauber (VfL Bad Berleburg) und Wolfgang Fuchs (TSG Helberhausen) werden die Plätze unter sich ausmachen. Die Bonuspunkte, die für fünf und sechs Teilnahmen vergeben werden, könnten hier den Ausschlag für den Endstand geben.

Zum Lauf in Helberhausen erwarten die Veranstalter sehr viele Aktive. Der erste Start (2 km) für alle Schülerinnen erfolgt um 13.40 Uhr, die Schüler gehen um 14 Uhr an den Start. Die 5-km-Läufer werden um 14.20 Uhr auf den Weg geschickt, die Walker (7,5 km) starten direkt im Anschluss. Ein besonderer „Gag“ wartet auf die Bambinis, die zu ihrem Lauf um 14:30 h von dem Helberhäuser Bär, der ansonsten nur am Neujahrstag in Helberhausen anzutreffen ist, angeführt werden. Der 12 km-Hauptlauf mit Start und Ziel am Schulhof in der Dorfmitte wird um 15.30 Uhr gestartet.