Endlich „Farbe“ auf dem Mudersbacher Dammicht - Streitigkeiten beigelegt

Was lange währt, wird endlich gut: Der Mudersbacher Dammicht-Sportplatz ist ergrünt. Nachdem die beiden beteiligten Firmen Heiler Sport aus Bielefeld und Eurogreen aus Betzdorf ihren rund ein Jahr dauernden Streit um die Ausführung der vorbereitenden Drainage-Arbeiten beigelegt und sich auf die weitere Vorgehensweise geeinigt hatten, wurde jetzt der Kunstrasen verlegt, so dass der Dammicht-Sportplatz zur Freude der Germania und der DJK Jahnschar Mudersbach mittlerweile in frischem Grün erstrahlt. Das Aufbringen der Rasentragschicht und das Einsäen sind ebenfalls erledigt. Aber auch wenn der Sportplatz fast schon bespielbar aussieht, müssen sich die Fußballer der SG Mudersbach/Brachbach noch gedulden. Bevor der erste Ball über den Hybridrasen, eine Mischung aus Kunst- und Naturrasen, rollt, dürften noch vier Monate ins Land gehen, da sich der Naturrasen mit dem künstlichen Grün zu einer Einheit verbinden muss. Für die SG Mudersbach/Brachbach ist die Fertigstellung des Platzes von großer Bedeutung, da dann endlich ein Ausweichplatz zum Naturrasen in Brachbach vorhanden ist. Laut Hersteller ist der Hybridrasen zwar nicht so belastbar wie reiner Kunstrasen, hat aber gegenüber einem Naturrasen eine deutlich höhere Nutzbarkeit. In den nächsten Wochen werden dann auch die leichtathletischen Anlagen angelegt. Foto: verein

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE