Empfang für die Junioren-Europameister Friedla/Oerter

Ehre, wem Ehre gebührt dachten sich die Jahner, und organisierten kurzfristig einen Empfang für ihre frisch gebackenen Junioren-Europameister im Kunstradsport, die am 15./16. Mai in Nufrigen groß auftrumpften und überlegen den Titel im Zweier-Kunstradfahren holten (wir berichteten). Repräsentanten des Kreises, der Stadt und des Sportverbandes waren ins Vereinsheim des TV Jahn Siegen gekommen, um zu gratulieren. Jahns Vorsitzender Guido Müller (links) begrüßte den Landrat Andreas Müller (2./v.l.), Siegens Bürgermeister Steffen Mues (rechts) und Josef Pooschen, Vizepräsident des NRW-Hallenradsports, der aus Willich angereist war und auf eine zeitgleiche Präsidiumssitzung verzichtete, „weil ich lieber nach Siegen fahren wollte“, so der 74-jährige Verbands-Delegierte. Die beiden heimischen Repräsentanten hatten ihre „Flachgeschenke“ für Kristian Friedla und Jonas Oerter sowie ihren „Europas besten Trainer“ Michael Appel (Bildmitte) mitgebracht. Ab 2016 starten Friedla/Oerter im B-Kader/Eliteklasse. Foto: k-h. messerschmidt