Ejot-Teams wollen Heimvorteil nutzen

Diese Top-Athleten sollen für einen gelungenen Saison-Einstand sorgen (obere Reihe von links nach rechts): Rachel Klamer, Hanna Philippin, Svenja Bazlen und Rebecca Robisch. Vordere Reihe von links nach rechts: David Hauss, Mario Mola, Sven Riederer, Steffen Justus und Justus Nieschlag
Diese Top-Athleten sollen für einen gelungenen Saison-Einstand sorgen (obere Reihe von links nach rechts): Rachel Klamer, Hanna Philippin, Svenja Bazlen und Rebecca Robisch. Vordere Reihe von links nach rechts: David Hauss, Mario Mola, Sven Riederer, Steffen Justus und Justus Nieschlag
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Mit glänzend besetzten Mannschaften geht das Ejot-Team TV Buschhütten in das Heimspiel zum Bundesliga-Saisonauftakt am Sonntag in Kreuztal-Buschhütten. Beim 29. Siegerland-Cup sind vor allem die Männer klarr Favorit, während die Damen insbesondere den TV Erlangen fürchten müssen. Die Ejot-Teams sind jeweils in der 1. und 2. Liga Titelverteidiger.

Buschhütten..  Es ist alles vorbereitet für das größte Sportereignis in Kreuztal! Mehr als 800 Triathletinnen und Triathleten fallen am Sonntag zum 29. Siegerland-Cup des TV Germania Buschhütten in Kreuztal ein und stempeln den Ortsteil Buschhütten zum Triathlon-Mekka. Bereits um 8.30 Uhr geht’s mit den Jedermännern und den Staffeln los, ehe ab dem frühen Nachmittag ein Höhepunkt den nächsten jagt und sich die sportliche Qualität von Breiten- zum Spitzensport steigert. In Buschhütten fällt nämlich zum vierten Mal in Folge der Startschuss zur Bundesliga-Saison (1. und 2.Liga). Es versteht sich von selbst, dass die Stars der Szene (fast) alle am Start sind.

131 Athletinnen und Athleten aus 29 Teams und 16 Nationen bilden die Felder in der 1. Liga der Männer und Frauen. Der Mannschaftssprint der Frauen startet um 13.45 Uhr, die Männer sind um 16.15 Uhr an der Reihe. Als heiße Titelkandidaten gehen die Lokalmatadore vom Ejot-Team TV Buschhütten ins Rennen, die nach 2012, 2013 und 2014 mit einem Auftaktsieg vor heimischer Kulisse das vierte Double – Bundesliga-Sieg für Frauen und Männer – in Folge anstreben und dafür absolute Spitzen-Dreikämpfer teils sogar nach Kreuztal einfliegen ließen.

So wird das fünfköpfige Männerteam vom Zweiten der World Series, Mario Mola (Spanien), angeführt. Sein Bundesliga-Debüt gibt Ejot-Neuzugang Sven Riederer (Schweiz), der Olympia-Dritte von Athen 2004. Der Franzose David Hauss wurde bei den Olympischen Spielen 2012 in London Vierter und ist auch in diesem Jahr in glänzender Form. Die roten Ejot-Farben vertreten auch die beiden derzeit besten Deutschen im WM-Ranking, Justus Nieschlag (22.) und Steffen Justus (32.). Im Ejot-Damenteam stehen gleich drei Deutsche: Die Siebte des WM-Rankings, Rebecca Robisch, Hanna Philippin (22.) und Svenja Bazlen. Komplettiert wird das Quartett von der Europameisterin 2013, Rachel Klamer (Niederlande).

Sind die Herren beim Heimspiel klar favorisiert, müssen die Ejot-Damen vor allem erneut den TV Erlangen fürchten, der u.a. die U23-Weltmeisterin Sophia Saller und die WM-Dritte von 2013, Anne Haug, an den Start bringt.