Eiserfeld baut Tabellenspitze weiter aus

Siegerland..  Dank eines klaren 4:0-Auswärtssieges in Neunkirchen hat der FC Eiserfeld in den Fußballspielen der Kreisliga A seine Tabellenführung ausgebaut. Verfolger VfB Burbach kam in Hilchenbach nicht über ein 1:1 hinaus.

VfL Klafeld-Geisweid - TuS Alchen 1:4 (0:2). Die Alchener sorgten schnell für klare Verhältnisse. Sebastian Bley traf bereits nach sechs Minuten ins Schwarze. Andre Becker baute den Vorsprung noch in der ersten Hälfte aus. Dabei hielten die „Fürsten“ in den ersten 45 Minuten gut mit. „Durch individuelle Fehler sind wir allerdings ins Hintertreffen geraten“, analysierte VfL-Trainer Wolfgang Klaes. Nach dem Wechsel übernahm Alchen die Kontrolle. Robin Grimm entschied die Partie nach einer gespielten Stunde vorzeitig. Andre Becker (78.) setzte noch einen oben drauf. Wegen Meckerns flog Klafelds Sascha Kocher zehn Minuten vor Schluss mit Gelb-Rot vom Feld. Sinan Öztürk betrieb noch Ergebniskosmetik.

SpVg Neunkirchen - FC Eiserfeld 0:4 (0:1). „Das Ergebnis spricht eine klare Sprache, doch Neunkirchener hat es uns nicht leicht gemacht“, lobte FCE-Trainer Andreas Maier eine engagierte Leistung des Aufsteigers. Per Elfmeter, den Marc Steffen Freund in der 13. Minute verwandelte, ging der Favorit in Führung. Neunkirchen stellte sich anschließend selbst ein Bein. Marcel Pomme sah nach einer Tätlichkeit „Rot“ (29.) und schwächte sein Team. In Überzahl erhöhten Freund (60.) und Lukas Weber (62.). Den Schlusspunkt setzte Leo Diezemann (85.).

SG Mudersbach/Brachbach - SF Siegen II 1:1 (0:0). Zunächst gab die Siegener U21 den Ton an. Das Team von Trainer Peter Bäumgen konnte sich aber kaum nennenswerte Torchancen erspielen. Erst nach dem Seitenwechsel, als Muderbach mehr Zugriff auf das Spiel fand und das Geschehen ausgeglichener gestaltete, schlugen die Sportfreunde zu. Enes Djonovic verwandelte einen Foulelfmeter in der 73. Minute. Mudersbach gab sich nicht geschlagen und wurde belohnt. Die Mannschaft von Stefan Stark egalisierte durch Christian Schneider fünf Minuten vor dem Schlusspfiff.

FC Hilchenbach - VfB Burbach 1:1 (0:1). Die Burbacher ließen zwei wichtige Punkte liegen. Der Knackpunkt war eine Gelb-Rote Karte, die sich Fabian Külgen bereits nach 21 Minuten einhandelte. Einem absichtlichen Handspiel ließ er ein Foulspiel folgen. Vier Zeigerumdrehungen später zeigte der Unparteiische auf den ominösen Punkt, als Hendrik Stenschke unsanft von den Beinen geholt wurde. Der Burbacher verwandelte den fälligen Elfmeter. Der Kampfgeist der Hilchenbacher sollte aber im zweiten Durchgang noch belohnt werden. Sie profitierten von einem Eigentor Nick Neusers (51.). Beinahe hätte Christian Hähn noch das Siegtor für Hilchenbach erzielt, er traf den Pfosten.

FC Grün-Weiß Siegen - TuS Deuz 1:5 (1:0). Nach einer schwachen ersten Halbzeit, in der Louis Hirsch (13.) das Siegener Führungstor erzielte, begann der Torrausch der Gäste, denAndre Klein einleitete (49.). Christian Sting (52., 74.), Jan Vitt (85.) und erneut Sting (90.) erzielten die weiteren Tore. Grün-Weiß-Spieler Christof Klatzek sah zwischenzeitlich die Gelb-Rote Karte in der 65. Minute.