Eichenauer und Rigau beim Länderkampf

Siegen..  Zwei heimische Leichtathleten waren am Wochenende international im Einsatz: Miguel Rigau und Sarah Eichenauer.

Der gebürtige Dahlbrucher Miguel Rigau (LT DSHS Köln), der in der LG Kindelsberg Kreuztal aufwuchs, startete mit dem DLV-Team beim Vier-Länder-Kampf in Glasgow, wo der 29-jährige Langsprinter über 400 m eingesetzt wurde und mit einer guten Zeit von 47,81 sec. auf Rang vier kam.

Die 23-jährige Hohenhainerin, die seit Jahreswechsel für die LG Sieg startet, wurde bei einem Hallenländerkampf in Luxemburg für ihr neues Landesverbands-Team Rheinland nominiert; außerdem am Start waren neben dem Gastgeber die Landesverbände Elsaß/Lothringen (Frankreich) und Saarland.

Die ehemalige Athletin des CVJM Siegen wurde ebenfalls über 400 m eingesetzt und steigerte ihre persönliche Hallenbestzeit auf 56,40 sec. (bisher 59,23 sec.), womit auch sie als Vierte ins Ziel kam. Gleichzeitig erfüllte sie die Norm (57,00 sec.) für die Deutschen Hallen-Meisterschaften am 20./21. Februar in der Europahalle in Karlsruhe.