EHC-Damen schlagen TSG Siegen

Handball Kreisliga Frauen: Erndtebrücker HC – TSG Siegen 22:15 (12:7).  . Zu einem Nachholspiel aus der Hinrunde trafen sich am Dienstagabend zwei zuletzt siegreiche Teams. Zwischen den Kontrahenten entwickelte sich eine intensiv und entschlossen geführte Partie. Den besseren Start hatten die Gastgeber. Sie zogen auf 4:0 davon ehe der TSG nach acht Minuten der ersten Treffer gelang. Zwei bis drei Tore Differenz betrug der Vorsprung des EHC über die gesamte 1. Halbzeit. Mit drei erfolgreich abgeschlossenen Angriffen in Folge ließen sie die Führung bis zum Pausenpfiff sogar auf 12:7 anwachsen. Dennoch war den EHC-Spielerinnen klar, dass die zweite Hälfte noch einmal Schwerstarbeit bedeuten würde, da Siegen trotz des Rückstandes einen hervorragenden Eindruck hinterlassen hatte. Zusätzlich profitierte der EHC vom Pech der Gäste, die ihre verletzte Torhüterin durch eine Feldspielerin ersetzen mussten. Trotz gelegentlicher Schwächen des EHC - , viele ausgelassene Siebenmeter - gelang es den Siegerländerinnen nicht, den Vorsprung noch zu verkürzen, so dass Erndtebrück einen verdienten Sieg feiern durfte. Neben einer überzeugenden Deckung mit der sicheren Torfrau Anne Benfer wusste Michaela Scholz zu gefallen. Sie steuerte zwölf Treffer zum Erfolg bei! Die nächste Begegnung bestreiten die Damen am Sonntag zuhause gegen die SG Kierspe/Meinerzhagen 2.

EHC: Anne Benfer, Ann-Kathrin Duchardt (Tor); Michaela Scholz 12/1, Jessica Salow 3, Anna Dickel 2, Anita Becker 1, Katharina Langer 1, Vanessa Saßmannshausen 1, Irina Strahmann 1, Ruth Reichow 1/1, Charlotte Haas und Henriette Oesterwind.