EHC-Damen ohne Sieg im neuen Jahr

Handball, Frauen, Kreisliga: SG Schalksmühle/Halver – Erndtebrücker HC 22:21 (13:14). Mit einer knappen 21:22-Niederlage im Gepäck sind die Erndtbrücker Handballerinnen aus dem Sauerland zurückgekehrt.

Dabei präsentierten sie sich nach einer beschwerlichen Anreise über winterliche Straßen von der ersten Minute an hellwach gegen die SG Schalksmühle/Halver. Aufmerksam in der Deckung und mit guten Aktionen im Angriff, vornehmlich über Ruth Reichow und Andrea Homrighausen, vermochte der EHC gegen gute und bewegliche Gastgeber hervorragend mitzuhalten und mit einem knappen Ein-Tore-Vorsprung (13:14) die Seiten zu wechseln. Leider verletzte sich Andrea Homrighausen im ersten Spielabschnitt, so dass sie anschließend ausfiel.

Die zweite Hälfte verlief lange Zeit ähnlich wie der erste Durchgang mit ständig wechselnden Führungen. Doch letztlich hatte Schalksmühle das bessere, aber auch glücklichere Ende für sich. Für den EHC beginnt das neue Jahr mit drei Niederlagen in drei Spielen eher verhalten. Im Heimspiel am kommenden Sonntag besteht die Möglichkeit, die ersten Punkte in 2015 zu ergattern.
Erndtebrück: Anne Benfer (Tor); Michaela Scholz (8/4), Andrea Homrighausen (4/1), Ruth Reichow (3), Anna Dickel (2), Jessica Salow (2), Anita Becker (1), Vanessa Saßmannshausen (1), Charlotte Haas, Katharina Langer, Irina Strahmann und Ann-Kathrin Duchardt (n.e.).