Ebenauer Frauen machen Sieg früh klar

Letmathe..  Der FC Ebenau kann für ein weiteres Jahr in der Frauenfußball-Bezirksliga planen. Nach einem 4:1-Sieg beim ASSV Letmathe haben die Fußballerinnen aus Elsoff, Beddelhausen und Schwarzenau nun schon 13 Zähler Vorsprung auf den Abstiegsplatz, den der Hützemerter SV belegt. „Das sollte jetzt geregelt sein“, ist sich Trainerin Andrea Limper-Pfeil sicher und schielt noch auf Platz 5, für den ihre Spielerinnen allerdings sechs Punkte auf den LTV Lüdenscheid gut machen müssten. Dafür spricht, dass Ebenau noch ein Spiel in der Hinterhand hat – doch der FCE trifft auch noch auf die ersten drei der Liga.

Die Partie beim nun überholten Tabellennachbarn aus Letmathe war früh entschieden, weil Ebenau diesmal kaltschnäuzig agierte. Nach jeweils zwei Toren von Anke Middel (15., 47.) und Ilka Weber (22., 43.), die noch einen Treffer vorbereitete, wechselte Ebenau durch, wodurch der Rhythmus etwas verloren ging. Dennoch blieb Ebenau bestimmend und kassierte nur noch kurz vor Schluss ein Elfmetertor.